Geforce RTX 2070/2060 Super im Test: Alles Super bei Nvidia

Wenige Tage nach der Veröffentlichung von AMDs Radeon RX 5700 (XT) bringt Nvidia die Geforce RTX Super in den Handel: Die Geforce RTX 2060 Super erhält mehr Videospeicher und Shader-Kerne, die Geforce RTX 2070 Super wird ebenfalls flotter. Eher Nvidia-untypisch sind die Preise.

Ein Test von veröffentlicht am
Geforce RTX 2070 Super
Geforce RTX 2070 Super (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Schon vor der Computex, die Ende Mai 2019 stattfand, zeigte Nvidia in einem kurzen Video ein einziges Wort - schlicht Super. Auf der Komponentenmesse selbst hielt sich der Hersteller dann zurück und überließ die großen Ankündigungen im Gaming-Bereich der Konkurrenz: AMD verkündete den Start der Ryzen-3000-CPUs und der Radeon RX 5700 (XT) genannten Spieler-Grafikkarten. Und nun, keine Woche vor diesem Start, legt Nvidia mit zwei Modellen vor - der Geforce RTX 2070 Super und der Geforce RTX 2060 Super.


Weitere Golem-Plus-Artikel
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger


Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten
Copilot und Codewhisperer: KI-Helfer zur Programmierung und Tipps von den Größten

Dev-Update Microsoft, Amazon, Google - die Tech-Größen investieren massiv in KI-Coding-Werkzeuge. Zudem gibt es Tipps für bessere Zusammenarbeit.


Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
Ein Bericht von Peter Ilg


    •  /