• IT-Karriere:
  • Services:

Geforce R331: Nvidia-Treiber für Battlefield und Batman

Ein neuer WHQL-Treiber von Nvidia soll die Geforce-GPUs fit für kommende Spielehighlights machen. Zur Leistung mit noch nicht veröffentlichten Titeln gibt es zwar keine Angaben, aber die SLI-Profile stehen schon bereit. Zudem gibt es Bugfixes, aber auch noch bestehende Fehler mit Windows 8.1.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Referenzdesign der Geforce GTX-780
Das Referenzdesign der Geforce GTX-780 (Bild: Nvidia)

Auf den Downloadseiten von Nvidia steht der neue Grafiktreiber Geforce R331 bereit. Die genaue Versionsnummer lautet 331.58 - WHQL, das Kürzel weist darauf hin, dass der Treiber auch von Microsoft voll getestet wurde. Solche WHQL-Treiber sind oft etwas langsamer als die aktuellen Betaversionen, verursachen aber weniger Probleme.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Medion AG, Essen

Zudem gehört R331 zur Serie der "Game Ready"-Treiber, die Nvidia vor der Veröffentlichung besonders wichtiger Spiele veröffentlicht. Diesmal geht es um Battlefield 4 und Batman: Arkham Origins, auf die der Treiber vorbereitet sein soll. Insbesondere für Battlefield-Spieler mit Geforce-Grafikkarten empfiehlt er sich also, da der Titel in enger Zusammenarbeit mit AMD erstellt wurde. Probleme wie beim auch auf Radeons optimierten Tomb Raider will Nvidia bei Battlefield offenbar vermeiden.

Sowohl für den Shooter als auch das nächste Batman-Spiel gibt es SLI-Profile für den Einsatz mehrerer Grafikkarten, zur Leistung mit den Titeln macht Nvidia noch keine Angaben. Auch für die Spiele F1 2013 und Fifa 14 gibt es neue oder aktualisierte Profile. Zur Beschleunigung von einzelnen Spielen macht Nvidia diesmal auch in den ausführlichen PDF-Release-Notes keine Angaben. Auf der Treiberseite ist nur allgemein die Rede davon, dass manche Spiele bis zu 13 Prozent schneller laufen sollen.

Dafür nennt das Dokument viele behobene und bestehende Fehler. Einer trat bei allen unterstützten Windows-Versionen mit Splinter Cell Blacklist auf: Die Filterfunktion TXAA ließ sich auf SLI-Systemen nicht aktivieren, das ist nun geändert. Auf einen lästigen und noch bestehenden Fehler unter Windows 8.1 weist Nvidia aber auch hin. Bei Command & Conquer Generals auf Notebooks mit Optimus-Funktion - Nvidias Name für umschaltbare Grafik - stürzt das Spiel ab, wenn mit Alt+Tab zurück zum Desktop gewechselt wird. Das tritt laut Nvidia auch auf, wenn der Titel im Fenster ausgeführt und dieses minimiert oder maximiert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...

Anonymer Nutzer 22. Okt 2013

Mikroruckler sind für mich das Nervigste überhaupt. Noch schlimmer als "normales...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /