Abo
  • Services:

Geforce-Probleme: Patch für Tomb Raider löst Problem mit Nvidia-Grafikkarten

Über Steam wird ein erster größerer Patch für Tomb Raider verteilt. Er bringt viele kleinere Fixes für mehr Stabilität und behebt auch die gröbsten Probleme mit Nvidia-Grafikkarten sowie dem Vollbild-Modus.

Artikel veröffentlicht am ,
Tomb Raider
Tomb Raider (Bild: Square Enix)

Seit dem vergangenen Wochenende wird per Steam ein Patch für die PC-Version von Tomb Raider automatisch verteilt. Das Programm trägt nach der Installation des Patches die Versionsnummer 1.00.718.4. Valve weist mit einem News-Beitrag auf die Änderungen durch das Update hin.

Stellenmarkt
  1. eSpring GmbH, Heilbronn
  2. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Zwickau/Vogtland

Am wichtigsten dürfte für Besitzer einer Nvidia-Grafikkarte sein, dass die teils gravierenden Probleme mit diesen Beschleunigern nun behoben sind. Auch die Verwendung von Super-Sample Anti-Aliasing (SSAA) ist möglich, zuvor kam es dabei zu Grafikfehlern, die sich unter anderem in falsch dargestellten und flackernden Schatten zeigten.

Auch der für manche Anwender verwirrende Modus "Exclusive Fullscreen" wurde überarbeitet. Die Entwickler meinen damit die übliche Vollbilddarstellung ohne Windows-Bedienungselemente. Was bei Tomb Raider "Fullscreen" heißt, ist ein auf volle Displaygröße gebrachtes Fenster, also kein Fullscreen-Modus im herkömmlichen Sinne.

Nach dem Wechsel auf den Windows-Desktop kam es nach unseren Erfahrungen bisher sowohl mit AMD- als auch mit Nvidia-Grafikkarten manchmal zu dem Effekt, dass bei der Rückkehr zum Spiel Objekte fehlten oder das Post-Processing gleich den ganzen Bildinhalt überlagerte. Das ist nun Valve zufolge behoben. Weitere kleine Fixes beziehen sich auf die Haardarstellung mittels TressFX und Korrekturen beim Zielen.

Die Entwickler haben mit dem Patch schnell auf die Probleme mit Nvidia-Grafikkarten reagiert, die laut dem Chiphersteller an Eigenheiten der Engine lagen. Nvidia zufolge wäre eine Korrektur alleine durch einen neuen Grafiktreiber nicht möglich gewesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. (-15%) 23,79€

Khazar 12. Mär 2013

*bitchslap* so nachdem wir das hinter uns haben: Pacing kann man in der Bedeutung von...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /