Geforce MX450: Nvidias erste PCIe-Gen4-Grafik ist ein Billigmodell

Die Geforce MX450 dürfte primär in kommenden Notebooks mit Intels Tiger Lake eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rendering einer Geforce MX450
Rendering einer Geforce MX450 (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die Geforce MX450 vorgestellt, eine dedizierte Grafikeinheit für günstige Laptops. Überraschenderweise soll die Geforce MX450 ein modernes PCIe-Gen4-Interface aufweisen und zudem GDDR6-Videospeicher unterstützen, der bisher teureren Grafikchips vorbehalten war.

Stellenmarkt
  1. Manager / Teamleiter IT Vendor (Supplier) Governance & Analytics (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)
  2. Informatiker :in als Softwareentwickler :in/3rd Level Supporter :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
Detailsuche

Die Vorgänger - MX350, MX250, MX150 - basieren alle auf älteren Chips. Nvidia nutzt hier den GP108 und den GP107 aus der Pascal-Generation in unterschiedlichen Abstufungen. Für die Geforce MX450 nennt Nvidia abseits von PCIe Gen4 und GDDR6 keine Spezifikationen.

Allerdings weisen Datenbankeinträge darauf hin, dass Nvidia den TU117-Chip mit Turing-Architektur einsetzt. Der ist im Mobile-Segment von der Geforce GTX 1650 (Ti) bekannt, allerdings hätte Nvidia dann bisher durchweg PCIe Gen3 statt PCIe Gen4 freigeschaltet. Offenbar nutzt die Geforce MX450 nur 896 statt 1.024 Shader-Einheiten und ein Power-Target von nur 25 Watt, eventuell wurde auch das Speicherinterface von 128 Bit auf 64 Bit halbiert oder zumindest der Takt stark reduziert.

Mit PCIe Gen4 gibt es eine einzige Plattform, für welche die Geforce MX450 gedacht sein dürfte: die Tiger Lake U von Intel, also die nächste Ultrabook-Generation. Diese Chips unterstützen PCIe Gen4, bei AMDs Renoir alias Ryzen Mobile 4000G wird nur PCIe Gen3 geboten.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Allerdings stellt sich die Frage, ob beispielsweise PCIe Gen4 x4 statt PCIe Gen3 x8 effizienter oder sparsamer ist, denn ansonsten würde sich der zusätzliche Aufwand nicht lohnen. PCIe Gen4 benötigt mehr Transistoren und mehr Chip-Fläche, was gerade bei preisgünstigen Dies wie dem TU117 üblicherweise vermieden wird.

Zudem bleibt offen, ob bei Geforce GTX MX450 tatsächlich der TU117-Chip zum Einsatz kommt und ob andere Turing-GPUs auch PCIe Gen4 beherrschen - etwa der TU102 der Geforce RTX 2080 Ti.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektro-Kombi
Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku

Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!
     
    Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!

    Nur noch heute: Live-Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis. Jetzt zuschlagen und Black-Week-Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Kryptografie: Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb
    Kryptografie
    Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb

    War Kaiser Karl V. ein kryptografisches Genie? Wir werfen einen Blick auf seinen Geheimcode und klären, warum er erst jetzt entschlüsselt wurde.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /