Abo
  • IT-Karriere:

Geforce GTX 980 Matrix: Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis

Fön ausschalten und Stecker rein: Die Geforce GTX 980 Matrix enteist sich selbst, was beim Übertakten mit Flüssigstickstoff hilfreich ist. Zudem bietet die Asus-Grafikkarte viele Spannungsphasen.

Artikel veröffentlicht am ,
Memory Defroster in Aktion
Memory Defroster in Aktion (Bild: Asus)

Asus hat die Geforce GTX 980 Matrix vorgestellt. Die Grafikkarte richtet sich vor allem an professionelle Übertakter, die mit Flüssigstickstoffkühlung neue Rekorde in populären Benchmarks aufstellen möchten. Ungeachtet dessen eignet sich die Geforce GTX 980 Matrix auch für normale Nutzer, da ein leiser DCU-II-Kühler verbaut ist und die Karte hoch taktet.

Stellenmarkt
  1. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Für Übertakter ist der vor einigen Monaten erstmals gezeigte Memory Defroster spannend, der den sogenannten Cold-Bug bei Grafikkarten verhindern soll: Beim Einsatz eines GPU-Containers mit Flüssigstickstoffkühlung bildet sich auf der Rückseite der Platine Eis, das auch den Videospeicher bedeckt.

Dieser reagiert bei extrem tiefe Temperaturen nicht. Es tritt ein Cold-Bug auf, die Grafikkarte verweigert den Start oder stoppt im Betrieb und der Videospeicher muss mit einem Fön auf Temperatur gebracht werden. Der Memory Defroster, eine Art Heizung in der Platine, wärmt den Speicher - die Karte enteist sich selbst.

Die Custom-Platine der Geforce GTX 980 Matrix ist deutlich breiter als bei gewöhnlichen Grafikkarten. Asus nutzt den Platz für eine Vielzahl von Spannungsphasen. Zwölf kümmern sich um die GPU, zwei weitere bedienen den Videospeicher. Eine verschraubte Lamellenleiste senkt die Temperaturen der VRMs.

Der Direct-CU-II-Kühler besteht aus fünf kupfernen, sehr dicken 10-Millimeter-Heatpipes, die abgeflacht direkt auf der GPU aufliegen. Auf dem großen Aluminium-Lamellen-Radiator sitzen zwei unterschiedliche Lüfter.

Der im Axial-Design pustet in Richtung des VRM-Kühlers, der zweite weist Charakteristiken eines Radialdesigns auf und drückt einen Teil der Luft durch die Slotblende aus dem Computergehäuse ins Freie, statt den Rechner aufzuheizen.

  • Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)
  • Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)
  • Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)
  • Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)
  • Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)
  • Memory Defroster (Bild: Asus)
Geforce GTX 980 Matrix (Bild: Asus)

Asus taktet die Geforce GTX 980 Matrix mit 1.342/3.505 MHz (Boost/Speicher), verrät aber den GPU-Basistakt nicht. Die Karte bietet drei Displayports, einen HDMI- und einen Dual-Link-DVI-Ausgang.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 245,90€ + Versand

croal 05. Dez 2014

Die Dinger sind nicht Alltagstuglich. Damit wird lediglich Benchmark gemacht um...

DrWurst 05. Dez 2014

Die Größe der Zielgruppe ist egal, solche Produkte haben eher Prestige- und...

TheChef1993 05. Dez 2014

Also doch eher unpraktisch, nur wegen ein paar rechenzyklen mehr pro Sekunde *facepalm*

Clown 05. Dez 2014

Ich hab tatsächlich schon mal auf ner LAN-Party (dürfte so 1997-2000 gewesen sein...

wynillo 05. Dez 2014

Ich hab nichtmal einen Führerschein ._.


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /