Geforce GTX 600/700: Nvidia beendet Treibersupport für Kepler und Windows 7

Ab August 2021 wird Nvidia ältere Grafikkarten und Betriebssysteme nicht mehr unterstützen, Security-Updates soll es weiterhin geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Geforce GTX 680 war das erste Kepler-Topmodell.
Die Geforce GTX 680 war das erste Kepler-Topmodell. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Nvidia hat zwei Support-Artikel veröffentlicht, welche die Treiberunterstützung für Betriebssysteme und Grafikkarten aufführen: Diesen zufolge wird der Support für Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 im August 2021 eingestellt; das gilt ebenfalls für alle Kepler-basierten Modelle.

Stellenmarkt
  1. PreSales Consultant (w/m/d) Security
    Bechtle Logistik & Service GmbH, Neckarsulm, Dortmund, Gaildorf
  2. Senior Marketing Data Analyst (m/w/d)
    Liftstar GmbH, Köln
Detailsuche

Die Unterstützung für die drei Betriebssysteme gilt für alle Nvidia-Karten, egal ob ältere Geforce GTX oder aktuelle Geforce RTX. Der letzte Treiber mit Performance-Verbesserungen und neuen Funktionen wird der R470 GA5, der erste rein mit Support für Windows 10 wird der R495 GA1 im Oktober 2021. Patches für kritische Sicherheitslücken will Nvidia bis einschließlich September 2024 liefern.

Für Kepler-basierte Pixelbeschleuniger gilt derselbe Zeitplan, hierunter fallen alle Modelle der Geforce-GTX-600/700-Serie. Die erste Grafikkarte der Reihe war die Geforce GTX 680 (Test) von März 2012, sie führte den heute üblichen Boost für den GPU-Takt ein. Die Geforce GTX 660 Ti wiederum hatte einen zweigeteilten Speicher, bei dem 1 GByte mit 128 Bit und 1 GByte mit langsameren 64 Bit angebunden war.

Geforce Ti-tan

Mit der Geforce GTX 780 Ti (Test) führte Nvidia die Kepler-Architektur fort, statt des GK104-Mittelklasse-Chips kam dort das GK110-High-End-Pendant zum Einsatz, welches bisher der Geforce GTX Titan vorbehalten war. Dank 2.880 statt 1.536 Shader-Einheiten konnte sich die Geforce GTX 780 Ti deutlich von der Geforce GTX 680 absetzen und auch die Radeon R9 290X einholen - trotz nur 3 GByte statt 4 GByte Videospeicher.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ein Hinweis: In Nvidias Supportliste fehlen die Geforce GTX 745, die Geforce GTX 750 und die Geforce GTX 750 Ti. Ungeachtet des Namens basieren diese Karten nicht auf einer Kepler-GPU, sondern nutzen den neueren GM107-Chip mit Maxwell-v1-Architektur. Auch die für OEM-Partners gedachten Geforce GT 625/620/610/605 sind nicht aufgeführt, da hier der Kepler-Vorgänger namens Fermi zum Einsatz kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Alphabet: Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv
    Alphabet
    Google wächst durch Anzeigengeschäft massiv

    Googles Mutterkonzern Alphabet hat seinen Quartalsumsatz um 57 Prozent steigern können - vor allem dank des starken Werbegeschäftes.

  2. Energiespeicher: Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh
    Energiespeicher
    Tesla nennt Preis für Megapack-Akku mit 3 MWh

    Das Tesla Megapack ist ein industrielles Akkusystem mit einer Kapazität von 3 Megawattstunden. Nun wurde der Online-Konfiguratur online gestellt.

  3. Quartalsbericht: Apple erreicht 36 Prozent Umsatzwachstum
    Quartalsbericht
    Apple erreicht 36 Prozent Umsatzwachstum

    Apple hat viel mehr iPhones, iPads, Macs und Zubehör verkauft als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 36 Prozent und auch der Gewinn lässt sich sehen.


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /