Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.

Ein Test von veröffentlicht am
Geforce GTX 1650 Super Twin Fan von Zotac im Test
Geforce GTX 1650 Super Twin Fan von Zotac im Test (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einer der Kritikpunkte an Nvidias aktueller Grafikkarten-Generation ist, dass die Modelle teuer sind. Tatsächlich gab es bisher nur die Geforce GTX 1650 (Test) für unter 150 Euro, alle anderen kosten (deutlich) über 200 Euro, wenngleich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gerade bei der Geforce GTX 1660 Super (Test) gegeben ist. Die Geforce GTX 1650 Super kostet 170 Euro, sie wird gegen AMDs populäre Radeon RX 580 gestellt und ist auch Gegner für die kommende Radeon RX 5500.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken

Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
Von Erik Bärwaldt


Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!
Programmiersprache: C++ - da ist noch Musik drin!

Viele Entwickler sind dankbar für Impulse neuer Programmiersprachen, die Verbesserungen und Vereinfachungen in Aussicht stellen. Hat das uralte C++ mit seinen einzigartigen Vorteilen dagegen eine Chance?
Ein Deep Dive von Adam Jaskowiec


OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt
OLAP: Einstieg in die multidimensionale Datenwelt

Online Analytical Processing ist eine spezielle Datenbanktechnologie zur Analyse von Geschäftsprozessen im Business-Reporting. Wir erläutern die Konzepte und zeigen, dass ein Würfel auch mehr als drei Dimensionen haben kann.
Von Michael Bröde


    •  /