Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.

Ein Test von veröffentlicht am
Geforce GTX 1650 Super Twin Fan von Zotac im Test
Geforce GTX 1650 Super Twin Fan von Zotac im Test (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einer der Kritikpunkte an Nvidias aktueller Grafikkarten-Generation ist, dass die Modelle teuer sind. Tatsächlich gab es bisher nur die Geforce GTX 1650 (Test) für unter 150 Euro, alle anderen kosten (deutlich) über 200 Euro, wenngleich ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis gerade bei der Geforce GTX 1660 Super (Test) gegeben ist. Die Geforce GTX 1650 Super kostet 170 Euro, sie wird gegen AMDs populäre Radeon RX 580 gestellt und ist auch Gegner für die kommende Radeon RX 5500.

Inhalt:
  1. Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
  2. Benchmarks, Verfügbarkeit und Fazit

Technisch betreibt Nvidia angesichts des Preises ziemlich viel Materialaufwand: Die Geforce GTX 1650 basiert auf dem kleinsten aller Turing-Chips, dem TU117, und nutzt GDDR5-Videospeicher. Für die Geforce GTX 1650 Super wechselt Nvidia auf den größeren und teureren TU116 und kombiniert diesen mit GDDR6-Speicher, was die Kosten für den Hersteller weiter nach oben treibt. AMDs Radeon RX 570/580 dürften dank kompakter Polaris-GPU und GDDR5 günstiger sein.

Die Geforce GTX 1650 Super nutzt keinen TU116-Vollausbau, sondern nur 1.280 der 1.536 Shader-Einheiten, und das Speicherinterface ist von 192 Bit auf 128 Bit verkleinert. Das resultiert in 4 GByte GDDR6, was weniger sind als die 8 GByte bei vielen Radeon RX 570/580 und in einigen Spielen zu einer reduzieren Schatten- oder Texturqualität führt. Wie alle Turing Light unterstützt auch die Geforce GTX 1650 Super keine Hardware-Beschleunigung für Raytracing, sondern einzig den langsamen Software-Fallback.

GTX 1660 TiGTX 1660 SuperGTX 1660GTX 1650 SuperGTX 1650
GPUTU116-400-A1TU116-300-A1TU116-300-A1TU116-250-KB-A1TU117-300-A1
ALUs1.5361.4081.4081.280896
TMUs9688888056
Basis/Boost1.500/1.770 MHz1.530/1.785 MHz1.530/1.785 MHz1.530/1.725 MHz 1.485/1.665 MHz
Speicher6 GByte GDDR66 GByte GDDR66 GByte GDDR54 GByte GDDR64 GByte GDDR5
Interface192 Bit @ 6 GHz192 Bit @ 7 GHz192 Bit @ 4 GHz128 Bit @ 6 GHz128 Bit @ 4 GHz
ROPs4848483232
Board Power120 Watt125 Watt120 Watt100 Watt75 Watt
Stromstecker8P8P8P6Pkeiner
Launchpreis300 Euro (280 USD)245 Euro (230 USD)225 Euro (220 USD)170 Euro (160 USD)160 Euro (150 USD)
Spezifikationen der Geforce GTX 16xx

Mit 1.280 ALUs entspricht die Rechenkern-Konfiguration der Geforce GTX 1650 Super der der älteren Geforce GTX 1060 (Test), deren Pascal-Architektur weist pro Shader und Takt aber weniger Geschwindigkeit auf. Turing hat unter anderem dedizierte INT32-Einheiten und größere Caches, weshalb Spiele-Code flotter abgearbeitet wird. Weil die Geforce GTX 1060 langsameren GDDR5-Speicher an 192 Bit nutzt und die Farbkompression schlechter ausfällt, hat die Geforce GTX 1650 Super überdies zwar rechnerisch die gleiche Bandbreite von 96 GByte/s, effektiv aber mehr Bandbreite zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Technische Fachkraft für das Medienzentrum (w-m-d)
    Kreis Offenbach, Dreieich
  2. IT-Administrator (m/w/d) Windows-Systeme & MS SQL
    UmweltBank AG, Nürnberg
Detailsuche

Für unsere Messungen verwenden wir die Geforce GTX 1650 Super Twin Fan von Zotac, ein Modell mit Standardtakt. Die Karte fällt mit 159 mm ziemlich kurz aus, denn der Kühler aus Aluminium ist kompakt und eher simpel gehalten. Darauf sitzen - der Name impliziert es - zwei Lüfter, die sich im Leerlauf nicht abschalten und unter Last lauter drehen als die sehr leisen Twin-Fan-Modelle der Geforce GTX 1660 Super oder Ti.

Zotac verbaut einen Displayport 1.4, einen HDMI 2.0b und einen Dual-Link-DVI-D. Für den Betrieb ist ein 6-poliger Stromstecker notwendig, da die 75 Watt des PEG-Slots für die 100 Watt der Karte nicht ausreichen. Auf der nächsten Seite messen wir reale Leistungsaufnahme und zeigen, wie schnell die Geforce GTX 1650 Super in Spielen rechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Benchmarks, Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /