Abo
  • Services:

Geforce GT 710: Nvidias Einsteigerkarte soll APUs überflüssig machen

Genug Leistung für Bürorechner: Nvidias Geforce GT 710 ist eine Kepler-Grafikkarte mit weniger Power, aber drei Display-Anschlüssen. Einige integrierte Radeon-GPUs dürften allerdings flotter sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Geforce GT 710
Geforce GT 710 (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die Geforce GT 710 vorgestellt, eine Einsteiger-Grafikkarte mit drei Monitorausgängen für Bürorechner. Das auf der Kepler-Architektur basierende Modell soll eine "bis zu zehnmal höhere Leistung als integrierte Grafik" bieten, was freilich nur zutrifft, wenn schwache iGPUs zum Vergleich herangezogen werden. Gegen stark integrierte Grafikeinheiten dürfte die Geforce GT 710 aufgrund ihrer Spezifikationen nicht ankommen.

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. SYNCHRON GmbH, Stuttgart

Sie basiert auf einem GK108-Chip, also der kleinsten Ausbaustufe der Kepler-Technik. Die 192 Shader-Rechenwerke takten Nvidia zufolge mit 954 MHz, eine Boost-Frequenz sieht der Hersteller nicht vor. Der Videospeicher besteht aus 1 oder 2 GByte DDR3, der an 64 Datenleitungen angebunden ist und mit lahmen 900 MHz läuft. Das ergibt eine Rechenleistung von 366 GFLOPs und einen Durchsatz von 14,4 GByte pro Sekunde - beides ist sehr wenig.

  • Geforce GT 710 (Bild: Nvidia)
  • Geforce GT 710 (Bild: Nvidia)
  • Geforce GT 710 (Bild: Nvidia)
Geforce GT 710 (Bild: Nvidia)

Zum Vergleich: AMDs integrierte Radeon R7 eines A10-Chips liefert bis zu 887 GFLOPs bei 34 GByte pro Sekunde, wenn DDR3-2133-Speicher im Dualchannel-Betrieb eingesetzt wird. Für Spiele ist die Geforce GT 710 damit nicht ausgelegt und auch nicht gedacht: Ihr Clou sind die drei Displayausgänge. Nvidia verbaut einen DVI- und HDMI-1.4-Port sowie einen VGA-Anschluss. In der Praxis dürften somit zwei Bildschirme an die Grafikkarte gehängt werden. Mainboards mit Sockel FM2+ für APUs und zwei Digitalausgängen sind häufig.

Die Displays an der Geforce GT 710 dürfen eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln bei 60 Hz nicht überschreiten, ein 4K-UHD-Monitor wird ansonsten nur mit ruckeligen 30 Hz angesprochen. Die Geforce GT 710 mit 1 oder 2 GByte Videospeicher ist ab rund 40 Euro erhältlich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 6,66€

HubertHans 01. Feb 2016

Es ging um den Prozessor. Nicht nur um die IGP.

HubertHans 01. Feb 2016

IM Serverbereich gibt's IGP nur im Einsteigerbereich, wenn ueberhaupt. Wer verschwendet...

ronny332 29. Jan 2016

Die Überschrift regt wirklich zum schmunzeln an. Wenn man es nicht besser wüsste, würde...

HubertHans 29. Jan 2016

Kompletter Unsinn. Hat wohl eher was mit dem Monitor deiner Wahl zu tun. Ein gutes Kabel...

Planet 29. Jan 2016

Nun kann ich dank dieser GraKa einen vollwertigen PC in einem Gehäuse in USB-Stick-Größe...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /