Abo
  • Services:
Anzeige
Geforce 980 Ti Kingpin
Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)

Geforce 980 Ti Kingpin: EVGA lässt Nutzern die Wahl bei der Grafikchip-Qualität

Geforce 980 Ti Kingpin
Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)

Auch wenn es nur ein Indikator ist: EVGA bemisst den Preis der neuen Kingpin-Grafikkarte am Gütegrad des verbauten Chips, denn eine höhere Qualität geht mit mehr Übertaktungspotenzial einher.

Der Grafikkartenhersteller EVGA hat die neue Geforce 980 Ti Kingpin vorgestellt. Namenspate ist die Overclocking-Legende Vince Lucido, besser bekannt als Kingpin. Das Modell richtet sich vor allem an Übertakter und basiert daher auf einer Platine mit speziellen Eigenschaften sowie einer besonderen Kühlung. Besonders interessant ist die Preisgestaltung: EVGA verkauft die Kingpin-Karte basierend auf dem Asic-Wert des Grafikchips.

Anzeige

Jede GPU der letzten Jahre meldet einen Asic-Wert, der mit Programmen wie GPU-Z ausgelesen werden kann. Der angegebene Wert liegt meist zwischen 60 und 90 Prozent und ist ein relativer Indikator für die Qualität des Grafikchips. Je höher der Wert ist, desto geringer sollen tendenziell die Leckströme und die Spannung und damit die Leistungsaufnahme der verbauten GPU sein.

  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)

Ob ein höherer Asic-Wert tatsächlich mit einem besseren Übertaktungspotenzial einhergeht, hängt von der Kühlung ab: Eine höhere Leistungsaufnahme durch mehr Leckströme oder Spannung lässt die Temperatur der GPU steigen, was die erreichbaren Taktraten begrenzt. Mit Luft- oder Wasserkühlung ist ein besserer Asic-Wert ein guter Indikator, mit Flüssigstickstoff (LN2) hingegen kaum.

Aufwendiges PCB mit dicker Kühlung

Allerdings hat EVGA die Geforce 980 Ti Kingpin generell für Overclocking ausgelegt: Die Platine verfügt über sehr viele Wandlerphasen (14 für die GPU und drei für den Videospeicher), leicht erreichbare Messpunkte für Spannungswerte, zwei 8-Pol- und einen 6-Pol-Stromanschluss für rechnerisch 450 Watt, einen Port für das externe Übertakterzubehör namens EV-Bot und zusätzliche Temperatursensoren.

  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
  • Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)
Geforce 980 Ti Kingpin (Bild: EVGA)

Die Kühlung besteht aus Heatpipes mit geringerem Biegeradius, einer Vielzahl an besser wärmeleitenden Kupfer- statt Aluminium-Lamellen und zwei Lüftern, die bei unter 60 Grad Celsius Grafikchiptemperatur abschalten. EVGA liefert zudem eine Single-Slot-Blende für die Verwendung einer Wasserkühlung mit.

Spannend wird es beim Preis: Die Geforce 980 Ti Kingpin kostet 930 US-Dollar mit einer Asic-Qualität von mindestens 72 Prozent, danach steigen die Preise gestaffelt. Wer einen Gütegrad von mindestens 80 Prozent möchte, zahlt bis zu 1.150 US-Dollar. Eine Garantie für bessere OC-Resultate ist das aber nicht.


eye home zur Startseite
RaZZE 22. Jul 2015

Richtig. Aber es gibt Leute die kaufen es. Weil Sie es können. Und soll es ihnen gegönnt...

sss123 22. Jul 2015

Meine AMD R9 280x hat sogar nur einen Wert von 59%, bislang sind mir aber keine Probleme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main
  3. Landis+Gyr GmbH, Nürnberg
  4. MediaMarktSaturn Retail Group, Erfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-10%) 35,99€
  3. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    mortates | 22:15

  2. Re: Bitte endlich mehr 10Gbit ports am Mainboard

    honna1612 | 22:04

  3. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    Mingfu | 21:51

  4. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    itza | 21:47

  5. Re: Es wäre einfacher Logos von Zeitungen zu zeigen

    Der Rechthaber | 21:45


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel