Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Geforce 980 Ti: Asus' Strix-Grafikkarte schaltet ihre drei Lüfter ab

Asus Geforce GTX 980 Ti Strix
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Im Leerlauf stillgestanden: Asus' Geforce 980 Ti Strix schaltet bei geringer Last die Lüfter auf dem neuen Kühler ab. Dank überarbeiteter Fertigung verbaut Asus auf der Grafikkarte zudem bessere Spannungswandler. Das könnte gut für die Taktraten sein.

Anzeige

Asus zeigt auf der Computex-Messe 2015 seine Custom-Version der Geforce 980 Ti: Die Strix genannte Grafikkarte basiert auf einer von Asus entwickelten Platine und einem neuem Kühler. Zu den Besonderheiten des Designs gehören bessere Spannungswandler, eine Backplate und eine spezielle Lüftersteuerung.

Diese schaltet die Propeller bei geringer Last und niedrigen Temperaturen ab, beispielsweise im Leerlauf oder bei der Video-Wiedergabe. Asus zählte zu den ersten Herstellern, die diese Idee umsetzten. Den DirectCu-III-Kühler verbaut Asus vorerst nur auf der Geforce GTX 980 Ti Strix. Anders als seine Vorgänger bietet er drei statt zwei Lüfter, diese messen 10 cm.

Zudem hat Asus deutlich mehr Heatpipes integriert: Zwei 10-mm-, zwei 8-mm- und ein 6-mm-Rohr leiten die Wärme an die Aluminium-Lamellen weiter. Der Name DirectCu kommt daher, dass die Heatpipes nicht in einer Bodenplatte stecken, sondern leicht geplättet direkt auf dem Grafikchip aufliegen. Der GM200 ist vergleichsweise groß, eine vollständige Abdeckung dürfte gegeben sein.

Die Rückseite ist von einer Backplate geschützt, die sechs GByte Videospeicher aber sitzen auf der Front der Platine. Diese ist länger und breiter, verglichen mit Nvidias Referenz-Design, auch die Stromversorgung fällt stärker aus. Durch einen neuen automatischen Fertigungsschritt werden die Spannungswandler nicht mehr händisch verlötet, die Qualität der VRMs soll zudem besser sein.

Zu den Taktraten und dem Power Target wollte sich Asus noch nicht final äußern. Im Gespräch mit einem der Entwickler sagte dieser, 270 bis 280 statt 250 Watt seien wahrscheinlich. Der Basistakt dürfte bei 1,1 und der Boost bei mindestens 1,2 GHz - eher 1,25 GHz - liegen.


eye home zur Startseite
Rababer 10. Jun 2015

*Gaminggrafikkarten... Es gibt noch einige mehr als die von Nvidia und Asus :D

RheinPirat 09. Jun 2015

Moment...was? Die SpaWas wurden bisher von Hand verlötet? 2-10 Stück pro Karte bei...

Xstream 09. Jun 2015

Wenn die mit einer höheren Schaltfrequenz arbeiten kann das aber durchaus auch Einfluss...

Lachser 09. Jun 2015

Damit würde LucidVirtu endlich Sinn machen. Während über die CPU-GPU gerendert wird...

Dwalinn 09. Jun 2015

naja die Lightning war ziemlich laut war aber auch nicht für Silentfans^^ Auf alle fälle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg
  2. e.solutions GmbH, Ingolstadt
  3. Daimler AG, Berlin
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Unter dem Sand, The Neon Demon, Union Pacific)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: angemessene Bezahlung != leistungsgerechte...

    Oldy | 06:48

  2. Re: Künstliches Sonnenlicht und Wasserstoff

    luxferresum | 06:12

  3. Re: Online Gängelung

    Apfelbrot | 06:06

  4. Re: P2W

    mnementh | 05:37

  5. Re: DeRant...

    Apfelbrot | 05:33


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel