Abo
  • Services:
Anzeige
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Geforce 980 Ti: Asus' Strix-Grafikkarte schaltet ihre drei Lüfter ab

Asus Geforce GTX 980 Ti Strix
Asus Geforce GTX 980 Ti Strix (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Im Leerlauf stillgestanden: Asus' Geforce 980 Ti Strix schaltet bei geringer Last die Lüfter auf dem neuen Kühler ab. Dank überarbeiteter Fertigung verbaut Asus auf der Grafikkarte zudem bessere Spannungswandler. Das könnte gut für die Taktraten sein.

Anzeige

Asus zeigt auf der Computex-Messe 2015 seine Custom-Version der Geforce 980 Ti: Die Strix genannte Grafikkarte basiert auf einer von Asus entwickelten Platine und einem neuem Kühler. Zu den Besonderheiten des Designs gehören bessere Spannungswandler, eine Backplate und eine spezielle Lüftersteuerung.

Diese schaltet die Propeller bei geringer Last und niedrigen Temperaturen ab, beispielsweise im Leerlauf oder bei der Video-Wiedergabe. Asus zählte zu den ersten Herstellern, die diese Idee umsetzten. Den DirectCu-III-Kühler verbaut Asus vorerst nur auf der Geforce GTX 980 Ti Strix. Anders als seine Vorgänger bietet er drei statt zwei Lüfter, diese messen 10 cm.

Zudem hat Asus deutlich mehr Heatpipes integriert: Zwei 10-mm-, zwei 8-mm- und ein 6-mm-Rohr leiten die Wärme an die Aluminium-Lamellen weiter. Der Name DirectCu kommt daher, dass die Heatpipes nicht in einer Bodenplatte stecken, sondern leicht geplättet direkt auf dem Grafikchip aufliegen. Der GM200 ist vergleichsweise groß, eine vollständige Abdeckung dürfte gegeben sein.

Die Rückseite ist von einer Backplate geschützt, die sechs GByte Videospeicher aber sitzen auf der Front der Platine. Diese ist länger und breiter, verglichen mit Nvidias Referenz-Design, auch die Stromversorgung fällt stärker aus. Durch einen neuen automatischen Fertigungsschritt werden die Spannungswandler nicht mehr händisch verlötet, die Qualität der VRMs soll zudem besser sein.

Zu den Taktraten und dem Power Target wollte sich Asus noch nicht final äußern. Im Gespräch mit einem der Entwickler sagte dieser, 270 bis 280 statt 250 Watt seien wahrscheinlich. Der Basistakt dürfte bei 1,1 und der Boost bei mindestens 1,2 GHz - eher 1,25 GHz - liegen.


eye home zur Startseite
Rababer 10. Jun 2015

*Gaminggrafikkarten... Es gibt noch einige mehr als die von Nvidia und Asus :D

RheinPirat 09. Jun 2015

Moment...was? Die SpaWas wurden bisher von Hand verlötet? 2-10 Stück pro Karte bei...

Xstream 09. Jun 2015

Wenn die mit einer höheren Schaltfrequenz arbeiten kann das aber durchaus auch Einfluss...

Lachser 09. Jun 2015

Damit würde LucidVirtu endlich Sinn machen. Während über die CPU-GPU gerendert wird...

Dwalinn 09. Jun 2015

naja die Lightning war ziemlich laut war aber auch nicht für Silentfans^^ Auf alle fälle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Siltronic AG, Burghausen
  2. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. Lahnpaper GmbH, Lahnstein


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 64,97€/69,97€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  2. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  3. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  4. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  5. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  6. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  7. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  8. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  9. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  10. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Und wenn es keine 50 Mbit/s sind?

    aspilian | 16:31

  2. Re: Java

    Teebecher | 16:30

  3. Re: USB Type-C fehlt

    xenofit | 16:29

  4. Re: wenn der "Calliope Mini" heisst...

    Komischer_Phreak | 16:28

  5. Re: LTE nachrüsten

    bark | 16:28


  1. 16:10

  2. 15:22

  3. 14:59

  4. 14:30

  5. 14:20

  6. 13:36

  7. 13:20

  8. 12:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel