Entlassen: Paypal-Topmanager beleidigt Kollegen über Twitter

Paypals Strategy Executive Director ist nur wenige Stunden, nachdem er nachts von einem Konzert bei Twitter seine Kollegen beschimpft hat, entlassen worden. Er sagte später, er habe die offenbar unter Alkoholeinfluss entstandenen Texte in einem privaten Chat übermitteln wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Rakesh Agrawal
Rakesh Agrawal (Bild: Rakesh Agrawal)

Paypal hat seinen Strategy Executive Director Rakesh Agrawal entlassen, weil dieser zuvor Kollegen über Twitter öffentlich beleidigt hatte. Wie das Onlinemagazin Business Insider berichtet, erklärte die eBay-Tochterfirma Paypal: "Rakesh Agrawal gehört nicht mehr zu unserem Unternehmen. Behandle jeden mit Respekt. Keine Ausreden. Paypal hat hier null Toleranz."

Stellenmarkt
  1. Referent Technik / Technische IT (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt, Leipzig, Dortmund
  2. Software Developer (m/w/d)
    thinkproject Deutschland GmbH, Berlin
Detailsuche

In den inzwischen gelöschten, aber bei Business Insider dokumentierten Tweets hatte Agrawal von einem Jazzfest in New Orleans um 1 Uhr in der Nacht seine Kollegen beschimpft. Die Tweets waren voller Fehler, offenbar durch Verwendung einer Autokorrektur. Er nannte Christina Smedley, Vice President Global Communications bei Paypal, eine "nutzlose Managerin aus der mittleren Führungsebene" und ein "Stück Scheiße".

In einem anderen Tweet erklärte er, "in dieser Nacht bei Pay(pal)" gekündigt zu haben. Am nächsten Tag entschuldigte sich Agrawal jedoch bei Paypal President David Marcus und dem Vice President Strategy, Stan Chudnovsky, und postete ein Bild mit dem Text: "Ist dies der erste Tag in meinem nächsten Abenteuer? Ich bin so verdammt erschöpft."

Dann erklärte er, die Nachrichten bei Twitter seien privat an Kollegen per Chat gerichtet gewesen, und er hatte geglaubt, sie würden nicht veröffentlicht. Er habe Android auf einem neuen Telefon ausprobieren wollen und sei nach einem 20-Stunden-Tag völlig überarbeitet gewesen.

In Agrawalas Twitter-Account sind noch viele weitere wirre Postings zu lesen. Er sagte, er habe bei Paypal gekündigt, bevor er die Tweets absetzte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

Dwalinn 08. Mai 2014

Ich fand diesen spruch schon immer schrecklich... ich lüge nur wenn ich getrunken habe...

Nolan ra Sinjaria 06. Mai 2014

ich vermute du hast recht. Ich war damals auch zuerst verwirrt, als mich meine Freundin...

Niaxa 06. Mai 2014

Darauf drink ich doch glatt einen xD. Oder zwei oder drei.

undercover 06. Mai 2014

ich kenn mich ja nicht so aus mit Twitter aber ich finde das dass doch ne ganze Menge...

MistelMistel 06. Mai 2014

...dort wären die Tweets wenigstens frei von Rechtschreibfehlern gewesen. :-D Die...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /