Abo
  • Services:

Gefälschte Tor-Browser-App: Apple reagiert sehr spät auf Entwicklerbeschwerden

Bereits im Dezember hat sich das Tor-Projekt bei Apple über eine vermutlich gefälschte iOS-App beschwert. Doch erst Monate später, nach Medienberichten und direkten Kontakten reagiert das Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Inzwischen nicht mehr verfügbar: Der gefälschte Tor-Browser für iOS
Inzwischen nicht mehr verfügbar: Der gefälschte Tor-Browser für iOS (Bild: Apple, Screenshot: Golem.de)

Es ist nicht das erste Mal, dass sich ein Open-Source-Projekt öffentlich über gefälschte Software beschwert. Doch dass die Tor-Entwickler ausgerechnet bei Apple in den Mühlen der Bürokratie landen, ist doch erstaunlich. Immerhin ist das Unternehmen für seine strenge Politik in Bezug auf Software in seinem App Store bekannt. Erst mehrere Monate nach der ursprünglichen Beschwerde verschwand der falsche Tor-Browser letztlich doch aus dem App Store.

Monate passiert nichts

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. MercedesService Card GmbH & Co. KG, Kleinostheim

Ende Dezember 2013 wurde ein Tor-Bugreport erstellt, der die App als Fake beschreibt, mit dem Hinweis, dass sie "voll von Spyware und Adware" sei. Aus dem Eintrag geht ebenfalls hervor, dass der Ersteller des Reports sich kurz darauf mit einer offiziellen Beschwerden an Apple gewandt habe. Der iOS-Hersteller habe unverzüglich mit dem Hinweis reagiert, dass er den Entwickler der App zu den Anschuldigungen befragen werde, heißt es weiter in dem Bericht.

Doch seit dieser kurzen Interaktion Anfang Januar sei von Seiten Apples nichts weiter geschehen. Anfang Februar überlegten die Entwickler, ob und wie der bei Apple ausgelöste Vorgang umgangen und somit beschleunigt werden kann. Vor zwei Tagen - am 19. März - galt schließlich: "An den Pranger stellen ist nun geboten".

So rief etwa die langjährige Tor-Entwicklerin Runa Sandvik, die derzeit für das Center for Democracy and Technology arbeitet, Apple via Twitter dazu auf, die App zu entfernen. Ebenso seien persönliche E-Mails an Apple-Verantwortliche gerichtet worden, darunter auch an Window Snyder, die für Sicherheit und Datenschutz der Apple-Produkte zuständig ist. Darüber hinaus berichteten verschiedene Medien über den Fall.

Mittlerweile ist die Anwendung ohne einen weiteren Hinweis aus dem App Store entfernt wurden. In dem Bugreport wird aus einer Antwort Apples zitiert: "Wir haben die nachfolgende App aus dem App Store entfernt. (...) Wir hoffen, dass dies ihre Bedenken behebt."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  2. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  3. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!
  4. (u. a. WD Elements Portable 2 TB für 61,99€ statt 69,53€ im Vergleich und SanDisk Ultra...

Anonymer Nutzer 23. Mär 2014

Jedes Unternehmen, das sich als Provider nicht strafbar machen will wegen anbietens...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
    Fifa 19 und PES 2019 im Test
    Knapper Punktsieg für EA Sports

    Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
    Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
    2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
    3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

      •  /