Abo
  • Services:
Anzeige
Geeksphone will Smartphone Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen.
Geeksphone will Smartphone Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen. (Bild: Geeksphone/Screenshot: Golem.de)

Geeksphone Revolution-Smartphone kommt ohne Dual-Boot

Das Revolution-Smartphone von Geeksphone wird von Haus aus keine Dual-Boot-Option haben. Das Smartphone wird wahlweise mit Android oder Firefox OS angeboten. Technisch Versierte sollen das Betriebssystem aber nachträglich wechseln können.

Anzeige

Geeksphone wird das Revolution wahlweise mit Googles Android oder Mozillas Firefox OS anbieten, erklärte der Hersteller Golem.de auf Nachfrage. Damit haben sich die Hoffnungen zerstreut, dass das Revolution-Smartphone vorinstalliert mit beiden Betriebssystemen erscheint und der Nutzer dann per Dual Boot zwischen Android und Firefox OS wechseln kann.

Wie Geeksphone weiter erklärt, soll es dem Besitzer eines Revolution möglich sein, nachträglich das Betriebssystem zu wechseln. Allerdings muss der Nutzer dafür entsprechend technisch versiert sein, heißt es vom Hersteller. Der nachträgliche Wechsel des Betriebssystems führt laut Geeksphone nicht zu einem Verlust der Gerätegarantie.

Weiterhin ist aber unklar, ob ein Revolution-Besitzer dann beliebige Android-Versionen aufspielen kann oder ob nur Versionen unterstützt werden, die von Geeksphone angeboten werden. Mit welcher Android-Version das Revolution angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

4,7-Zoll-Display und Atom-Prozessor

Das Revolution hat einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln, was eine Pixeldichte von 234 ppi ergibt. Als Prozessor wird Intels Atom-Modell Z2560 verwendet, der mit einer Taktrate von 1,6 GHz läuft. Zur Größe des eingebauten Speichers liegen weiterhin keine Angaben vor. Bekannt ist derzeit lediglich, dass ein Steckplatz für Micro-SD-Karten vorhanden ist.

Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera samt Blitzlicht und es wird ein 2.000-mAh-Akku verwendet. Alle übrigen technischen Details zu dem Smartphone will Geeksphone erst später angeben. Bislang gibt es auch noch kein Foto des Revolution-Gehäuses.

Geeksphone will das Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen.

Als Geeksphone das Revolution Ende November 2013 erstmals angekündigt hatte, war dies das Aus für das Firefox-OS-Smartphone Peak+. Aus technischen Gründen wurde die Markteinführung des Peak+ gestoppt. Im Zuge dessen wurde die Arbeit am Revolution bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
BrightCGN 08. Jan 2014

Hallo, die Entwicklung des Peak+ wurde ja gestoppt. Aber am vergangenen Sonntag konnte...

Anonymer Nutzer 29. Dez 2013

Ein Bootloader und ein BIOS sind zwei komplett verschiedene Dinge. Ein BIOS ist eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ADAC e.V., München
  3. Axians Infoma GmbH, Ulm, Rostock
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€
  2. (-76%) 8,99€
  3. 69,99€

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    deinkeks | 01:23

  2. Re: und da sind viele ...

    Flexy | 01:21

  3. Re: Lärmschutzzonen

    MAGA | 01:05

  4. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    __destruct() | 00:42

  5. Re: In englisch streamen?!

    jeegeek | 00:38


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel