Abo
  • Services:
Anzeige
Peak+ kommt nicht auf den Markt.
Peak+ kommt nicht auf den Markt. (Bild: Geeksphone)

Geeksphone Revolution Smartphone für Android und Firefox OS

Das Firefox-OS-Smartphone Peak+ wird nie auf den Markt kommen. Der Hersteller Geeksphone nennt technische Probleme als Grund dafür. In Kürze soll es ein neues Smartphone des Herstellers geben, das Geeksphone Revolution. Das Smartphone funktioniert sowohl mit Firefox OS als auch mit Android.

Anzeige

Geeksphone hat die Produktion des Smartphones Peak+ gestoppt. Alle Vorbesteller wurden darüber vom Hersteller informiert, Golem.de liegt die betreffende E-Mail vor. Das im Juli 2013 erstmals angekündigte Firefox-OS-Smartphone Peak+ wird also nie auf den Markt kommen. Ursprünglich sollte es im September 2013 geliefert werden, musste dann aber wegen Hardwareproblemen auf November 2013 verschoben werden. Bis jetzt konnten diverse Fertigungsprobleme nicht gelöst werden.

  • Das Geeksphone Peak+ erscheint nie(Bild: Geeksphone)
Das Geeksphone Peak+ erscheint nie(Bild: Geeksphone)

Geeksphone hatte dann nach eigener Aussage die Option, die Auslieferung auf Ende Januar 2014 zu verschieben. Davon hielt der Hersteller nichts und entschied sich daher, das Projekt Peak+ einzustellen. Wer das Smartphone vorbestellt hat, erhält vom Hersteller mehrere Optionen, wie weiter mit der Bestellung umgegangen werden soll.

Zunächst haben Vorbesteller die Möglichkeit, das Geld zurückzuerhalten, sie müssen sich dazu bei einer eigens dafür eingerichteten E-Mail-Adresse melden. Als zweite Option können die Kunden das normale Peak bestellen. Sie würden dann 15 Euro zurückerhalten, weil das Peak günstiger ist als das Peak+. Auch dafür wurde eine spezielle E-Mail-Adresse eingerichtet, über die sich die Kunden melden müssen. Die dritte Option bedeutet nochmals Wartezeit, wie viel ist derzeit unklar.

Der nächste Schritt: Geeksphone Revolution

Denn Geeksphone arbeitet an einem neuen Gerät, dem Geeksphone Revolution. Dabei soll es sich um ein "Multi OS Device" handeln. Derzeit ist noch unklar, was das im Detail bedeutet. Golem.de hat bei Geeksphone nachgefragt, bisher aber keine Antwort erhalten.

Es wäre denkbar, dass das Revolution mit zwei vorinstallierten Betriebssystemen auf den Markt kommt. Das eine dürfte Firefox OS sein. Welches das zweite Betriebssystem wäre, ist offen. Geeksphone hat früher einmal Android-Smartphones angeboten. Daher liegt die Vermutung nahe, dass das Revolution mit Android und Firefox OS ausgeliefert wird.

Derzeit ist nicht bekannt, wann das Revolution auf den Markt kommen wird. Wer seine Peak+-Bestellung darauf ummünzt, soll eine Preisersparnis von fast 50 Prozent bekommen. Das Peak+ kostete 150 Euro. Ebenfalls für die Revolution-Bestellung würde eine spezielle E-Mail-Adresse eingerichtet. Wer sich später gegen das Revolution entscheide, könne das Geld jederzeit zurückbekommen, verspricht Geeksphone.

Nachtrag vom 28. November 2013, 14:55 Uhr

Geeksphone hat in einer Pressemitteilung das Revolution angekündigt und damit bestätigt, dass es sich um ein Smartphone handelt, auf dem sowohl Firefox OS als auch Android laufen kann. Allerdings ist weiterhin unklar, ob das Smartphone dann gleich vorinstalliert mit beiden Betriebssystemen ausgeliefert wird oder ob der Kunde nur die Option hat, das gewünschte Betriebssystem aufzuspielen.


eye home zur Startseite
zilti 30. Nov 2013

Wer zur Hölle will Ubuntu?

Himmerlarschund... 29. Nov 2013

Wenn einer mal wieder eine gute Idee hat, dann darf er gerne auch "neu" sein, dann wird...

zonk 28. Nov 2013

Bestellung des Peak ist voll in die Hose gegangen. Lieferung an Rechnungsadresse, was...

ursgoem8 28. Nov 2013

Ein Hybrid ist doch gar nicht mal so schlecht. Aber ich nehm es ihnen übel das sie bis...

Himmerlarschund... 28. Nov 2013

Ich weiß nicht, welche Zielgruppe die sich vorgestellt haben. Aber ich glaube, Geeksphone...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Dresden
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 219,00€
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Pure Audio: Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische
Pure Audio
Blu-ray-Audioformate kommen nicht aus der Nische

  1. Re: AMD ReLive Treiber

    Rettungsschirm | 02:15

  2. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    throgh | 01:19

  3. Re: Verbot des Besitzes

    dura | 01:16

  4. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 01:01

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    chithanh | 00:43


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel