Abo
  • Services:
Anzeige
Lars Hinrichs
Lars Hinrichs (Bild: HackFWD)

Bürokratie macht kleinen Unternehmen das Leben schwer

Anzeige

Auch habe HackFWD die Bürokratie in einigen europäischen Staaten unterschätzt. Der Aufwand vor allem für kleine Unternehmen sei enorm, da jedes Land andere Regeln habe. Hinrichs wirbt daher bei Regierungen für einen einfachen europäischen Standard, um kleine Kapitalgesellschaften zu gründen, ohne Notar, mit direktem Zugriff auf Aktien, mit elektronischer Anmeldung, Standardverträgen und europaweit Englisch als Geschäftssprache. Es sollte jemandem aus Spanien mit ein paar Mausklicks möglich sein, für ein lettisches Unternehmen mit Kollegen aus Deutschland und Frankreich zusammenzuarbeiten, so Hinrichs. Heute aber könne das ein jahrelanger Kampf sein.

Hinrichs ist Teil des Leadersclub von EU-Kommissarin Neelie Kroes, die im Oktober der EU-Kommission Ideen zu den Themen "E-Corp" und "Remote Employment" präsentieren will.

Exits dauern länger als geplant

Unterschätzt habe HackFWD auch die Zeit bis zu einem Exit: Dafür müssten fünf bis sieben Jahre eingeplant werden, er habe mit weniger gerechnet, erzählt Hinrichs. In den USA dauere es oft nur ein Jahr, bis Teams von großen Unternehmen übernommen würden. Zwar gab es auch für die Teams von HackFWD entsprechende Angebote, diese seien letztendlich aber an den US-Visa-Regeln gescheitert.

3.000 Bewerbungen, aber nur 16 Unternehmen gefördert

HackFWD erhielt in den drei Jahren seiner Existenz mehr als 3.000 Bewerbungen, nur 16 Firmen wurden in das Programm aufgenommen. Um die Verbleibenden werde sich HackFWD auch weiterhin kümmern, betont Hinrichs: Yieldkit, Cobook, Infogr.am, Watchlater, To Be Honest, Outlander Studios, Filmaster, Beamapp, Sharypic, Starforce Delta, Dropify, Telety.pe, FlockOfBirds und Visualnest.

Hinrichs hat nach eigenen Angaben rund 8 Millionen Euro in HackFWD und dessen Portfoliounternehmen investiert und geht davon aus, dass die Investitionen am Ende eine gute Dividende abwerfen werden.

Hinrichs selbst will weiterhin als Investor aktiv bleiben, sich aber künftig auf sein zweites Investmentunternehmen Cinco Capital konzentrieren, das eher in späten Phasen in Unternehmen investiert.

 Geek-Startups: Lars Hinrichs schließt HackFWD

eye home zur Startseite
Robert0 19. Sep 2013

Das Problem ist, dass es sich bei mindestens der Hälfte der Projekte um Nutzlose...

Moe479 12. Sep 2013

nur ambition und enthusiasmus nützt nichts wenn der nur (auch einem selber) vorgespielt...

cware 12. Sep 2013

...potentiell ein Grund, weshalb das Konzept nicht aufging. Keines der Projekte scheint...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALD Vacuum Technologies GmbH, Hanau
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. Swyx Solutions AG, Dortmund
  4. Detecon International GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 5,99€ FSK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Amazon Fire TV

    Die Rückkehr der Prime-Banderole

  2. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on

    Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  3. Snap Spectacles

    Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar

  4. Status-Updates

    Whatsapp greift mit vergänglichem Status Snapchat an

  5. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  6. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  7. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  8. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  9. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  10. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

Autonomes Fahren: Die Ära der Kooperitis
Autonomes Fahren
Die Ära der Kooperitis
  1. Neue Bedienungssysteme im Auto Es kribbelt in den Fingern
  2. Amazon Alexa im Auto, im Kinderzimmer und im Kühlschrank
  3. Focalcrest Mixtile Hub soll inkompatible Produkte in Homekit einbinden

Thimbleweed Park angespielt: Die Rückkehr der unsterblichen Pixel
Thimbleweed Park angespielt
Die Rückkehr der unsterblichen Pixel

  1. Re: Das was hier voellig irre ist ...

    NaruHina | 08:57

  2. Jemand mit der ersten Generation hier?

    ckerazor | 08:56

  3. Re: Was sagt eigentlich der Bundesrechnungshof dazu?

    gadthrawn | 08:56

  4. Re: Was wollte er denn damit?

    Strongground | 08:55

  5. Re: Stromversorgung

    gadthrawn | 08:52


  1. 08:05

  2. 08:00

  3. 07:27

  4. 07:12

  5. 18:33

  6. 17:38

  7. 16:38

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel