• IT-Karriere:
  • Services:

Geek-Feiertage: Am 6. August ist Netzkulturtag

Feiertage wie der Sysadmin Day sind zu spezifisch, finden die Macher des Mbitme-Blogs und des IT-Forums Mbitsec. Darum haben sie einen eigenen erfunden - den Netzkulturtag.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Internetseite des Netzkulturtages
Die Internetseite des Netzkulturtages (Bild: Screenshot/Golem.de)

Viele Informationen sollten für jeden frei zugänglich sein: Das war das Ziel von Tim Berners-Lee. Er stellte am 6. August 1991 eine Kurzdarstellung über das World Wide Web in der Newsgroup "alt.hypertext" zur Diskussion. Das Web, wie wir es heute kennen, war geboren.

Stellenmarkt
  1. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Gleichzeitig mit dem Geburtstag des World Wide Web wollen die Betreiber des Technikblogs Mbitme und des Forums Mbitsec am 6. August den Netzkulturtag feiern. Er sei ein Ehrentag für alle Nerds, Techniker, Designer, Elektroniker & Geeks, schreiben die Initiatoren auf ihrer Seite.

"Andere Feiertage wie der Sysadmin Day sind zu spezifisch", sagte Feiertagsmitbegründer Philip Czupras Golem.de. Daher solle der Netzkulturtag auch die anderen Menschen ehren, die "Open-Source Software entwickeln oder in Foren mit viel Geduld Fragen beantworten". Dazu gehörten auch Webdesigner, Elektroniker und die Reinigungskräfte aus den Rechenzentren.

Weitere Infos sind auf netzkulturtag.de, dem Twitter-Account und der Veranstaltungsseite bei Facebook und Google Plus verfügbar.

Der Netzkulturtag findet wie der Sysadmin Day nur im Netz statt. Es gibt noch eine Reihe weiterer sogenannter Geek-Feiertage wie den Towel Day am 25. Mai oder den International Weblogger's Day am 14. Juni eines jeden Jahres.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

falscher 02. Aug 2012

Ziehn die nicht immer die Stecker raus? :P Ne im ernst find ich gut ohne die würd auch...

denta 02. Aug 2012

Das wäre mir zu selten! Ich suche aber seit Langem vergeblich das Datum vom HTML-Tag...


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /