Geckoview: Mozilla beginnt mit Firefox-Migration für Android

Der neu gestaltete Firefox-Browser für Android wird durch Mozilla ausgerollt. Das geschieht schrittweise im Laufe des Augusts.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Firefox für Android wird verteilt.
Der neue Firefox für Android wird verteilt. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Browser-Hersteller Mozilla hat damit begonnen, den von Grund auf neu gestalteten Firefox für Android als Upgrade zu verteilen. Das bestätigt unter anderem der an den Arbeiten beteiligte Entwickler James Hugman auf Twitter. Er betont ebenfalls, dass es sich dabei um einen Re-Write handelt, also um eine neu geschriebene Version, statt um ein bloßes Update der bestehenden Codebasis.

Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
Detailsuche

Das stimmt jedoch nur zum Teil, denn auch der neue Firefox für Android basiert weiter auf der bekannten Gecko-Engine von Mozilla. Allerdings nutzt der standardmäßig für Android verteilte Firefox-Browser nun wie sein Pendant Firefox Klar das sogenannte Geckoview. Ziel von Geckoview ist es, die eigentliche Rendering-Engine Gecko des Firefox-Browsers in eine eigene Bibliothek auszulagern und somit von der UI des Browsers zu trennen - analog zu den Webview-Komponenten des Android-Systems auf Basis von Chromium.

Hinzu kommt, dass der neue Firefox für Android den Tracking-Schutz des Browsers standardmäßig nutzt. Das zuständige Team hat außerdem die Oberfläche im Vergleich zu vorher angepasst und der Browser bietet mit den sogenannten Collections nun eine Möglichkeit, Tabs zu gruppieren und so besser organisieren zu können. Ebenso lässt sich die Navigationsleiste so konfigurieren, dass diese am oberen oder eben am unteren Bildschirmrand angezeigt wird. Getestet hat Mozilla den neuen Browser bereits seit Anfang des Jahres.

Der Hersteller verteilt den neuen Browser auf Basis von Geckoview schrittweise, wie es in den dazu veröffentlichten FAQ heißt. Vollständig umgesetzt werden soll dies ab sofort sowie im Laufe des kommenden Augusts.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für ein Upgrade auf den neuen Browser müssen die automatischen Updates aktiviert sein. Als Voraussetzungen gelten darüber hinaus mindestens Android 5 sowie Firefox in Version 59 aufwärts. Für ältere Firefox-Versionen wird das Upgrade nicht vollständig und für ältere Android-Versionen gar nicht umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Pornstar 04. Aug 2020

Muss meine Aussage zurückziehen, hat leider nichts gebracht. Heute morgen hab ich au...

Ykandor 31. Jul 2020

Der Nachfolger von Steve Jobs (grade den Namen vergessen..) hat doch kürzlich gesagt, da...

Xar 30. Jul 2020

Kurz: Ja, Etwas länger: uBlock origin war sogar das erste AddOn, dass unter der neuen...

hM23KJ 30. Jul 2020

Warum müssen automatische Updates aktiv sein? Kann ich es nicht händisch im Playstore...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Kreditfunktion: Apple Pay Later soll sich verzögern
    Kreditfunktion
    Apple Pay Later soll sich verzögern

    Apples Kreditfunktion Apple Pay Later soll erhebliche technische Probleme haben. Eine Verzögerung bis 2023 soll realistisch sein.

  2. Jetzt SysAdmin-Profi werden und über 60 Prozent sparen!
     
    Jetzt SysAdmin-Profi werden und über 60 Prozent sparen!

    Nur noch bis Freitag, 30. September: 27 Stunden geballtes Know-how zu fortgeschrittenen SysAdmin-Themen wie Active Directory, Microsoft 365 und PowerShell für nur 150 Euro (statt 400 Euro).*
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Asus Mainboard 168,60€ • Xbox Wireless Controller ab 52,49€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€, WD HDD 4TB 79€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /