• IT-Karriere:
  • Services:

Geckoview: Mozilla beginnt mit Firefox-Migration für Android

Der neu gestaltete Firefox-Browser für Android wird durch Mozilla ausgerollt. Das geschieht schrittweise im Laufe des Augusts.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Firefox für Android wird verteilt.
Der neue Firefox für Android wird verteilt. (Bild: Mathias Appel/CC0 1.0)

Browser-Hersteller Mozilla hat damit begonnen, den von Grund auf neu gestalteten Firefox für Android als Upgrade zu verteilen. Das bestätigt unter anderem der an den Arbeiten beteiligte Entwickler James Hugman auf Twitter. Er betont ebenfalls, dass es sich dabei um einen Re-Write handelt, also um eine neu geschriebene Version, statt um ein bloßes Update der bestehenden Codebasis.

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Das stimmt jedoch nur zum Teil, denn auch der neue Firefox für Android basiert weiter auf der bekannten Gecko-Engine von Mozilla. Allerdings nutzt der standardmäßig für Android verteilte Firefox-Browser nun wie sein Pendant Firefox Klar das sogenannte Geckoview. Ziel von Geckoview ist es, die eigentliche Rendering-Engine Gecko des Firefox-Browsers in eine eigene Bibliothek auszulagern und somit von der UI des Browsers zu trennen - analog zu den Webview-Komponenten des Android-Systems auf Basis von Chromium.

Hinzu kommt, dass der neue Firefox für Android den Tracking-Schutz des Browsers standardmäßig nutzt. Das zuständige Team hat außerdem die Oberfläche im Vergleich zu vorher angepasst und der Browser bietet mit den sogenannten Collections nun eine Möglichkeit, Tabs zu gruppieren und so besser organisieren zu können. Ebenso lässt sich die Navigationsleiste so konfigurieren, dass diese am oberen oder eben am unteren Bildschirmrand angezeigt wird. Getestet hat Mozilla den neuen Browser bereits seit Anfang des Jahres.

Der Hersteller verteilt den neuen Browser auf Basis von Geckoview schrittweise, wie es in den dazu veröffentlichten FAQ heißt. Vollständig umgesetzt werden soll dies ab sofort sowie im Laufe des kommenden Augusts.

Für ein Upgrade auf den neuen Browser müssen die automatischen Updates aktiviert sein. Als Voraussetzungen gelten darüber hinaus mindestens Android 5 sowie Firefox in Version 59 aufwärts. Für ältere Firefox-Versionen wird das Upgrade nicht vollständig und für ältere Android-Versionen gar nicht umgesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€

Pornstar 04. Aug 2020 / Themenstart

Muss meine Aussage zurückziehen, hat leider nichts gebracht. Heute morgen hab ich au...

Ykandor 31. Jul 2020 / Themenstart

Der Nachfolger von Steve Jobs (grade den Namen vergessen..) hat doch kürzlich gesagt, da...

Xar 30. Jul 2020 / Themenstart

Kurz: Ja, Etwas länger: uBlock origin war sogar das erste AddOn, dass unter der neuen...

hM23KJ 30. Jul 2020 / Themenstart

Warum müssen automatische Updates aktiv sein? Kann ich es nicht händisch im Playstore...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

    Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
    Programmierer als Künstler
    Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

    Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
    Von Maja Hoock

    1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
    2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
    3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

      •  /