Gebaut für Queen Elizabeth II: Goldene Wii steht für 300.000 Dollar zum Verkauf

Ein Sammler verkauft eine vergoldete Version der Nintendo Wii für 300.000 Dollar auf Ebay. Angefertigt wurde die Konsole für Queen Elizabeth II.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Die goldene Wii wurde einst als PR-Gag zur Bewerbung des Titels Big Family Games gebaut.
Die goldene Wii wurde einst als PR-Gag zur Bewerbung des Titels Big Family Games gebaut. (Bild: Ebay.com)

Bei Ebay steht eine Nintendo Wii zum Verkauf, die mit 24-karätigem Gold umhüllt ist. Der Sammler Donny Fillerup möchte 300.000 US-Dollar für das Gerät haben. Der Preis entspricht dabei nicht dem materiellen sondern dem ideellen Wert. Gebaut wurde die Konsole 2009 im Zuge einer PR-Aktion für die Königin von England.

Stellenmarkt
  1. Fachgebietsleiter "IMIS Messtechnik" (m/w/d) Naturwissenschaften, Informatik oder Sicherheitstechnik ... (m/w/d)
    BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin, Freiburg, Oberschleißheim
  2. IT-Mitarbeiter / Fachinformatiker (m/w/d) First-Level-Support
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim/Karlsruhe)
Detailsuche

Der mittlerweile insolvente Publisher THQ hatte das Einzelstück anfertigen lassen, um seinen Wii-Titel Big Family Games zu bewerben. Die Konsole wurde per Post an Queen Elizabeth II geschickt, kam dort aber vermutlich niemals an. Stattdessen landete sie 2017 auf Umwegen in den Händen des Niederländers Donny Fillerup, der unter consolevariantions.com eine Konsolendatenbank für Sammler betreibt.

In einem auf der Website veröffentlichten Interview erklärt er, warum er sich von der Rarität trennt. Demnach hatte er ursprünglich geplant, ein eigenes Museum zu eröffnen, in dem er die Konsole ausstellen wollte. Nun habe er sich jedoch dazu entschlossen, sich seine erste eigene Wohnung zu suchen und dazu brauche er Geld.

Konsole ist vermutlich mehr wert

Den Preis von 300.000 US-Dollar habe er gewählt, weil das der Betrag sei, den er für seine Umzugspläne benötige. In Gesprächen mit Vertretern der Gaming-Branche sei ihm nahegelegt worden, dass die Konsole durchaus eine Million Dollar wert sein könnte. Ein Nintendo-Mitarbeiter habe ihm geraten, das Gerät nicht unter 500.000 Dollar anzubieten

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch der Sammler lässt sich nicht beirren und bleibt bei seinem vergleichsweise bescheidenen Preis. Dabei fällt es ihm eigenen Angaben zufolge schwer, sich von der Wii zu trennen. Er hofft, dass sich ein Abnehmer findet, der das Gerät gut pflegt und möglicherweise doch noch in einem Museum ausstellt.

Nintendo Switch Konsole - Neon-Rot/Neon-Blau

Aktuell hat sich noch kein Käufer gefunden. Fillerup bietet die Option an, ein Höchstgebot vorzuschlagen und ist auch bereit, die Konsole im Zweifelsfall für weniger Geld zu abzugeben. Dem Käufer garantiert er absolute Diskretion. Auf Wunsch macht er weder Namen noch Verkaufspreis öffentlich.

Konsolen sind gefragte Sammlerobjekte

Konsolen sind begehrte Sammlerobjekte. Insbesondere spezielle Editionen und Prototypen werden zu hohen Preisen gehandelt. 2020 etwa wechselte der einzige bekannte Prototyp der Nintendo Playstation für über 300.000 US-Dollar den Besitzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  2. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

  3. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /