Abo
  • Services:

Testlauf ist keine Entschuldigung

Für Neef und Schäfers ist der angebliche Testlauf keine Entschuldigung, die Systeme nicht wenigstens mit einem Passwort abzusichern: "Wir haben bei dem Mirai-Botnetz und anderen Angriffen gesehen, dass verwundbare Infrastrukturen mittlerweile automatisch nach Schwachstellen abgescannt werden und auch Angriffe automatisch erfolgen können", sagte Tim Philipp Schäfers Golem.de. Deshalb sei es nicht sehr verantwortungsvoll, Infrastruktur vorab ungeschützt zu betreiben.

Stellenmarkt
  1. Lösch und Partner GmbH, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Wir haben das Krankenhaus um eine Stellungnahme gebeten, welche Schritte es unternommen hat, um sicherzustellen, dass die mit dem Internet verbundenen Systeme sich während der Testphase keine Schadsoftware eingefangen haben. Auch auf diese Anfrage hat das Unternehmen leider nicht reagiert.

Die von dem Krankenhaus eingesetzte Lösung ist keine Eigenentwicklung, sondern stammt von einem Systemintegrator. Anlagen der Firma kommen der Webseite des Unternehmens zufolge in zahlreichen Einrichtungen in der Schweiz zum Einsatz, unter anderem auch in anderen Krankenhäusern und Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung.

Auch der Hersteller schweigt

Gerne hätten wir in Erfahrung gebracht, ob das Equipment des Herstellers generell nach der Installation frei im Internet verfügbar ist - und die Absicherung immer erst direkt vor der Inbetriebnahme geschieht. Auch wüssten wir gern, ob der Integrator immer die Kunden in der Pflicht sieht, die Systeme abzusichern, oder sich selbst dafür in die Verantwortung nimmt. Leider reagierte aber auch der Hersteller des Equipments nicht auf unsere Anfrage.

Schäfers und Neef hatten in früheren Untersuchungen nicht nur Schwachstellen bei der konkreten Absicherung gefunden, sondern auch konkrete Verwundbarkeiten in der Software, die ein Angreifer ausnutzen könnte. Mittels Cross-Site-Scripting und Header Injection hätten Angreifer unter Umständen Code ausführen können. Die Schwachstellen sind gemeldet, aber noch nicht behoben.

Immerhin: Krankenakten oder andere persönliche Daten von Patienten des Krankenhauses sind über das System nicht zu erreichen.

 Schaltpläne für Spione
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  3. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

plutoniumsulfat 01. Mär 2017

Naja, ob da der patient viel von hat, wenn da jetzt statt ISO hastenichtgesehen ISO...

tingelchen 01. Mär 2017

Mich würde es nicht wundern, wenn die einfach ein paar Firewall Regeln gesetzt haben...

ahoihoi 01. Mär 2017

IT-News vergaß Qualität in Überschrift

magheinz 28. Feb 2017

kennst du dieses Kinderlied wo die Sänger abwechselnd aus der Mülltonne schauen oder...

emuuu 28. Feb 2017

Ist ein deduktiver Schluss, daher falsch. Die Aussage im Artikel ist simple Mengenlehre...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /