• IT-Karriere:
  • Services:

Gears Tactics im Test: Lakonische Action von oben

Rundenstrategie statt Shooter? Klar, denn Gears Tactics hat alles, was wir an Gears mögen - selbst den Cole Train!

Ein Test von veröffentlicht am
Ein Boomer aus Gears Tactics
Ein Boomer aus Gears Tactics (Bild: Microsoft/Screenshot: Golem.de)

Der Hände-vor-das-Gesicht-schlagen-Moment kam nach etwa 36 Stunden in Gears Tactics: Der Akt-Boss hat nur noch wenige Pixel in der Lebensleiste, ein letzter Schuss unserer Schafschützin soll das Ungetüm erledigen. Doch just bevor wir an der Runde sind, öffnet sich ein Madenloch (E-Hole) hinter ihr und ein daraus krabbelndes Locust-Monster stößt sie in die Tiefe - aus, Ende, Game Over. Beim nächsten Versuch haben wir uns ein wenig weiter weggestellt und dann wie erhofft den finalen Treffer landen können.

Inhalt:
  1. Gears Tactics im Test: Lakonische Action von oben
  2. Gears Tactics: Verfügbarkeit und Fazit

Wie es der Titel bereits impliziert, müssen wir bei Gears Tactics taktisch vorgehen. Statt wie bei den bisherigen Gears-Shootern aus der Schulterperspektive die Locust-Horden zu bekämpfen, treten wir rundenbasiert gegen sie an. Wir waren skeptisch, ob Splash Damage und The Coalition das Spielgefühl der Reihe in die Vogelperspektive transportieren können - die Entwicklerstudios haben uns aber eines Besseren belehrt, denn Gears Tactics läuft so geschmiert wie die Kettensäge eines Lancer-Sturmgewehrs.

Aus Fan-Sicht gelungen finden wir den Story-Brückenschlag zur aktuellen Trilogie, sprich Gears 4 (Test) und Gears 5 (Test). Dort spielen wir Kate Diaz, in Gears Tactics hingegen ist ihr Vater der wichtigste Protagonist. Gabe Diaz schiebt eigentlich eine ruhige Kugel als Fuhrpark-Manager der COG-Armee, doch als die unterirdischen Locust den Planeten Sera überrennen (E-Day) und selbst die Hammer of Dawn genannte Orbitalwaffe die Horden nicht aufhält, muss der Recke widerwillig doch zur Waffe greifen.

Wer bisher wenig mit Gears of War zu tun hatte, für den reicht es zu wissen, dass wir den Locust-Wissenschaftler Ukkon vernichten müssen; er ist das Mastermind hinter all den Kreaturen der unterirdischen Horde. Wer tiefer drin steckt, freut sich über ein Wiedersehen mit alten und nicht ganz so alten Bekannten. Vor allem erfahren wir einige Hintergründe, die uns besser verstehen lassen, wie bestimmte Charaktere ihre ersten Entwicklungsschritte hin zu dem machen, was sie zwölf Jahre später einmal werden.

Stellenmarkt
  1. uniVersa Lebensversicherung a.G., Nürnberg
  2. BASF Digital Solutions GmbH, Ludwigshafen

Schön ist dabei, dass sich Gears Tactics vom ersten Augenblick an wie ein Gears anfühlt: Im Hauptmenü erschallt die vertraute Musik, und sind alle Gegner in einem Abschnitt vernichtet, ertönt der ikonische Gong - kurz durchatmen. Der serientypische derbe bis zynische Humor fehlt ebenfalls nicht: Als wir im Marmorpool eines luxuriösen Anwesens einen Locust zersägen, wird das mit einem lakonischen "Mach nicht so eine Sauerei, das spart denen die Reinigungskosten" kommentiert.

Generell ist Gears Tactics kein Kinderspiel - sei es die düstere und erwachsene Geschichte oder die äußerst explizite Gewaltdarstellung. Die lässt sich zwar allerdings optional abschalten, gehört aber fast schon untrennbar zur Serie.

Während wir in vergleichbaren Titeln wie Xcom 2 (Test) nur zwei Aktionspunkte pro Figur haben, sind es in Gears Tactics drei davon. Wir können also ein Stückchen rennen, dann eine Granate werfen und abschließend in erhöhter Position in Deckung gehen, um Feuerschutz zu legen. Betritt ein Gegner einen solchen Overwatch-Bereich, feuern unsere Figuren automatisch mit der gewählten Waffe, sofern genügend Munition vorhanden ist.

Zwar gibt es immer wieder Anschnitte, in denen wir uns verschanzen, oft erfordert Gears of War aber ein aggressives Vorgehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Gears Tactics: Verfügbarkeit und Fazit 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

SHadowral 27. Apr 2020

Du vergisst aber auch die, die sich eigentlich so gut wie keine Spiele kaufen und dann...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
    •  /