Gearbox Software: Vier Helden und ein Erscheinungstermin

Epic Games Store und AMD - statt Steam und Nvidia: Das sind die Partner, die Gearbox Software für die PC-Version von Borderlands 3 ausgesucht hat. Der Shooter erscheint Mitte September 2019, Spieler sollen online und offline mit einer von vier Hauptfiguren antreten können.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Borderlands 3
Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)

Die schlechte Nachricht für Fans von Steam zuerst: Die PC-Fassung des Actionspiels Borderlands 3 erscheint exklusiv im Epic Games Store. Die gute Nachricht: Anders als bei Metro Exodus dauert diese Exklusivität nicht ein Jahr, sondern nur etwas mehr als ein halbes Jahr. Wie das Entwicklerstudio Gearbox Software nun offiziell mitgeteilt hat, soll der Shooter für alle Plattformen am 13. September 2019 auf den Markt kommen. Die PC-Version soll dann im April 2020 - ein konkretes Datum gibt es noch nicht - auch über andere Downloadplattformen veröffentlicht werden.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Kreditrisiko Analyst (m/w/d)
    Ikano Bank AB (publ), Wiesbaden
  2. Consultant Testautomatisierung (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
Detailsuche

Außerdem arbeitet Gearbox bei der Entwicklung der PC-Version nicht wie die meisten Studios mit Nvidia zusammen, sondern mit AMD. Details zu der Kooperation liegen nicht vor, in einer Pressemitteilung ist lediglich von "Top-Performance und unglaublichen Spielerlebnissen mit AMD Radeon-Grafikkarten und Ryzen-CPUs" die Rede. Borderlands 3 erscheint auch auf Playstation 4 und Xbox One, die Nintendo Switch bleibt außen vor.

Ein neuer Trailer zeigt die vier Hauptfiguren, mit denen Spieler allein oder mit Kumpels in Koop antreten, und zwar sowohl online wie offline. Im Angebot sind eine junge Frau namens Moze, die offenbar einen Mech herbeizaubern kann, sowie der Scharfschütze Zane, der als Spezialausrüstung eine Drohne hat. Die Sirene Amara verstärkt ihre Nahkampfangriffe mit einer Art Schlachtenlärm, und ein Held namens Flak hat dressierte Drachen als Begleiter. Hauptgegner ist ein mutmaßlich ziemlich schräges Zwillingspaar, die Calypso Twins.

Gleichzeitig mit der Bekanntgabe des Erscheinungstermins von Borderlands 3 hat Gearbox durchaus interessante Updates für die ersten Serienteile veröffentlicht. So gibt es ein Ultra HD Texture Pack, das die Konsolenversionen von Borderlands: The Handsome Collection samt Erweiterungen sowie Borderlands 2 und Borderlands: The Pre-Sequel (ebenfalls mit allen Erweiterungen) auf Windows-PC mit höher aufgelösten Texturen und damit schönerer Grafik versorgt.

  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
  • Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox Software)
Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf Xbox One X und Playstation 4 Pro sind 4K-Auflösungen und HDR möglich, hinzu kommt unter anderem bessere Kantenglättung. Die PC-Version erhält ebenfalls optimiertes Anti-Aliasing und eine hübschere Screen Space Ambient Occlusion (SSAO).

Außerdem gibt es eine neue Fassung des ersten Serienteils, die Borderlands - Game of the Year Edition für Xbox One und Playstation 4 sowie Windows-PC. Die Neuauflage bietet neben den gerade vorgestellten Grafikverbesserungen eine einblendbare Mini-Map, mehr Komfort im Inventar, einen Splitscreen-Modus für bis zu vier Spieler und zusätzliche Waffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
    Microsoft
    11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

    Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /