Abo
  • Services:

Gearbox Software: Duke Nukem soll wieder antreten

Seit einigen Jahren liegen die Rechte an Duke Nukem bei Gearbox Software, nun sucht das Studio einen externen Entwickler für ein neues Projekt - das hoffentlich schneller fertig wird als Forever.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Duke Nukem Forever
Artwork von Duke Nukem Forever (Bild: 3D Realms)

Randy Pitchford, Chef des US-Entwicklerstudios Gearbox Software, hat auf einer Tagung im britischen Brighton über den aktuellen Status des nächsten Actionspiels auf Basis von Duke Nukem gesprochen. Er habe mit seinem Team einige Konzepte ausgearbeitet, aber nun suche er nach einem externen Studio, das die eigentliche Produktion übernehme - Gearbox sei derzeit mit mehreren Projekten ausgelastet und habe keine freien Kapazitäten, heißt es bei IGN.com.

Das letzte große Actionspiel mit Duke Nukem in der Hauptrolle war das 2011 veröffentlichte Duke Nukem Forever (zum Test). Das war mit seiner knapp 14-jährigen, wechselhaften Entwicklungszeit jahrelang das Paradebeispiel für Vaporware, bis Gearbox die Marke 2010 für einen nicht öffentlich bekannten Betrag kaufte und die Arbeiten recht schnell abschloss - allerdings war das Ergebnis dann ein eher müdes Ballerspiel.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Arkarit 16. Jul 2015

Hehe, nett :)

Arkarit 16. Jul 2015

- Fing schon bei der Installation an. DN3D: Shareware. DNF: DRM-Steam-Dreck. - Absolut...

S-Talker 16. Jul 2015

Ja. Entweder die oder People Can Fly. Spiele Entwickler, die irgendwas mit Fliegen im...

exxo 16. Jul 2015

Mit der Truppe dauert dir Entwicklung dann auch locker acht Jahre, wie bei den anderen...

Garius 15. Jul 2015

Was war denn so schlimm in DNF in Bezug, dass es sich um einen modernen Shooter handelte?


Folgen Sie uns
       


Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test

Im analogen Zeitalter waren Mittelformatkameras meist recht klobige Geräte, die vor allem Profis Vorteile boten. Einige davon sind im Zeitalter der Digitalfotografie obsolet. In Sachen Bildqualität sind Mittelformatkameras aber immer noch ganz weit vorn, wie wir beim Test der Fujifilm GFX 50S und Hasselblad X1D herausgefunden haben.

Hasselblad X1D und Fujifilm GFX 50S - Test Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /