• IT-Karriere:
  • Services:

Gearbox Publishing: Homeworld bekommt einen dritten Teil

Ressourcen sammeln und immer größere Raumschiffe bauen: Die Homeworld-Serie ist Fans als immersives Weltraumstrategiespiel bekannt. Die Entwickler finanzieren derzeit Homeworld 3, das die Action wieder in den Weltraum zurückbringt - inklusive Mutterschiffen, Kreuzern und Trägern.

Artikel veröffentlicht am ,
Homeworld 3 spielt wieder im Weltall.
Homeworld 3 spielt wieder im Weltall. (Bild: Gearbox Publishing)

Die Entwickler des Weltraumstrategiespiels Homeworld: Remastered Edition arbeiten an einem neuen Teil der Serie. Homeworld 3 schickt Flottenadmiräle wieder in das Weltall. Zuvor fanden Schlachten mit Sandgleitern, Buggies und einem riesigen Träger auf Ketten in der Wüste von Homeworld: Deserts of Kharak statt. Homeworld 3 soll dem Konzept der mobilen Basis in Form des Mutterschiffs weiterhin treu bleiben.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Hays AG, Hannover

Derzeit sammelt das Entwicklerteam von Gearbox Publishing Geld von Unterstützern auf der Plattform fig.co. Die Kampagne geht noch bis zum 30. September 2019. Bisher wurde 235.500 US-Dollar von 1.266 Personen eingenommen. "Wir sind derzeit noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase, maximal ein paar Monate in der Pre-Production", sagen die Entwickler. Das sei ein Vorteil, denn Unterstützer sollen mit ihrem Feedback die Entwicklung des Spiels mitverfolgen können.

Die Geschichte geht weiter

Das Entwicklerteam hat ein paar Konzept-Artworks und einen kurzen Teaser-Trailer veröffentlicht. Das Schiffsdesign scheint den Vorgängern in Homeworld und Homeworld 2 zu ähneln. Allerdings scheinen sich die Formen der Mutterschiffe an die Trägerpanzer in Deserts of Kharak anzulehnen. Aber auch das alte Design kommt zurück, das an einen fliegenden Weltraum-Taco erinnert. Das Größenverhältnis reicht dabei wieder vom kleinen Ein-Personen-Jäger bis hin zum schweren Schlachtschiff, das seinerseits noch einmal wesentlich kleiner als das eigene Mutterschiff ist. Dabei soll es neue Waffensysteme und Schiffstypen geben.

  • Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)
  • Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)
  • Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)
  • Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)
  • Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)
Konzeptzeichnung von Homeworld 3 (Bild: Gearbox Publishing)

Die Geschichte von Homeworld 3 folgt den Geschehnissen des zweiten Teils nach der Entdeckung eines mysteriösen Weltraumtores. Bis Fans diese Geschichte erleben können, wird es aber noch etwas dauern: Der Release des von Homeworld 3 ist für das vierte Quartal 2022 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed: Odyssey für 22,99€, Borderlands 3 für 25,99€, Battalion 1944 8...
  2. 3.499€ (Vergleichspreise ab 4.399€)
  3. (u. a. Battlefleet Gothic: Armada 2 für 11,99€, Star Trek Bridge Crew für 6,66€, Rage 2 für...

JackIsBack 02. Sep 2019

Hört sich aber gut an. Ich bin gespannt :-)

JackIsBack 02. Sep 2019

Aber die Story von Deserts of Kharak war schon sehr gut. Die Homeworld Atmosphäre auch...

JackIsBack 02. Sep 2019

HW2 machte mir immer mit Complex am meisten Spaß. Allerdings die alte Complex Version...


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Crowdfunding Sono Motors baut vier Prototypen seines Elektroautos
  2. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  3. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    •  /