• IT-Karriere:
  • Services:

Gearbox: Neue Episoden und ein altes Abenteuer für Borderlands

In Borderlands 3 gibt es demnächst Kriminalfälle zu lösen - und das Episodenabenteuer Tales from the Borderlands erscheint wieder.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Borderlands 3
Artwork von Borderlands 3 (Bild: Gearbox)

Das Entwicklerstudio Gearbox hat Neuheiten rund um das 2019 veröffentliche Actionspiel Borderlands vorgestellt. Neben einer Erweiterung namens Director's Cut soll auch das zwischenzeitlich nicht verfügbare Episodenabenteuer Tales of the Borderlands wieder erscheinen - am Stück.

Stellenmarkt
  1. Innovabee GmbH, Waiblingen
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Die Erweiterung trägt den etwas irreführenden Titel Director's Cut und erscheint am 18. März 2021. Unter anderem gibt es einen weiteren Raidboss: Hemovorous.

Konkret ist das ein riesiger Varkid, der sich hinter einer seit dem Start von Borderlands 3 verschlossenen Tür auf Pandora eingenistet hat.

Dazu kommt eine Reihe von Mord-Mysterien-Missionen mit einer neuen Tatort-Analyse-Mechanik. Die ist in eine Art virtuelle Podcast-Serie eingebettet, in der die Spieler zum bewaffneten Comoderator werden.

Ermittelt wird auf den Himmelskörpern Pandora, Promethea, Eden-6 und Nekrotafeyo. Wer gründlich genug sucht, soll dabei auch auf Geheimnisse stoßen, die sich in die Handlung des Hauptspiels einfügen.

Nach Angaben von Gearbox soll außerdem ab dem 17. Februar 2021 das hochgelobte Abenteuer Tales of the Borderlands wieder als Download in den gängigen Onlineshops für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 und auch auf den neuen Konsolen laufen.

Anders als beim Original besteht es nicht mehr aus fünf Episoden, sondern kann am Stück durchgespielt werden; die alten Savegames sollen dennoch weiterhin funktionieren.

Tales from the Borderlands (Test auf Golem.de) wurde 2014 von Telltale Games produziert. Nach der Insolvenz des Entwicklerstudios war das Spiel zeitweise nicht erhältlich. Es spielt zwischen Borderlands 2 und 3.

Für das Entwicklerstudio Gearbox dürften die Ankündigungen etwas Besonderes sein: Es sind die ersten Produktvorstellungen nach der Übernahme durch den schwedischen Publisher Embracer, die Anfang Februar 2021 bekanntgegeben wurde.

Der Kaufpreis beträgt bis zu 1,3 Milliarden US-Dollar. Bei der Vermarktung von Borderlands arbeitet Gearbox bis auf weiteres mit dem aktuellen Partner 2K Games zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

MKar 11. Feb 2021 / Themenstart

1,3 Milliarden sind mir erstmal zuviel, ich warte, bis es in nen Sale geht.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Action-Rollenspiel Assassins's Creed Valhalla vor, das Spieler als Wikinger nach England schickt.

Assassin's Creed Valhalla - Fazit Video aufrufen
Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Programmiersprachen: Weniger Frust mit Rust
Programmiersprachen
Weniger Frust mit Rust

Die Programmiersprache Rust macht nicht nur weniger Fehler, sie findet sie auch früher.
Von Florian Gilcher

  1. Linux Rust wandert ins System
  2. Open Source Rust verabschiedet sich endgültig von Mozilla
  3. Google und ISRG Apache-Webserver bekommt Rust-Modul

    •  /