Abo
  • Services:

Gear VR: Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden

Es gibt ein erstes Render-Bild und einen Vorstellungstermin - soweit die aktuelle Leak-Lage rund um Samsungs Headset, das "Gear VR" heißen soll. Es besitzt kein eigenes Display, dafür dient ein Smartphone. Im September soll Samsung das Gerät offiziell vorstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll Samsungs Gear VR aussehen.
So soll Samsungs Gear VR aussehen. (Bild: Sammobile)

Sammobile hat ein Bild veröffentlicht, welches das neue Samsung-Gerät "Gear VR" zeigen soll. Es handelt sich dem Bericht zufolge um eine Render-Grafik, die direkt von Samsung kommt. Bereits früher war bekanntgeworden, dass Samsung angeblich zusammen mit Oculus an einem Virtual-Reality-Headset arbeitet, für das die Rift-Macher die Software entwickeln sollen.

Stellenmarkt
  1. ESO Education Group, Deutschland
  2. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Balingen

Anders als bei der Rift ist im Gear VR aber kein eigener Bildschirm angebracht, was das Gerät deutlich billiger machen dürfte. Vielmehr soll ein Smartphone in die Brille eingeschoben werden können. Die Gear VR ist dennoch mehr als nur eine Halterung, die das Mobiltelefon vor die Augen bringt.

Das Galaxy-Gerät soll nämlich per USB 3.0 mit der Brille verbunden werden und von dieser gesteuert werden können. Dazu dient ein Touchpad an der rechten Seite der Gear VR. Die Lagesensoren für das Head-Tracking sind wie das Display nicht in der Brille eingebaut, vielmehr werden die entsprechenden Einheiten des Smartphones genutzt.

Etwas ungeschickt ist in dem Render-Bild der "See Through Button" beschrieben, es handelt sich nicht um einen Schalter, sondern nur um eine Linse, hinter welcher die Hauptkamera des Smartphones sitzt. Damit kann der Nutzer auch ein Bild der Umgebung sehen, ohne die Brille abzunehmen. Auch Augmented-Reality-Darstellung sollten so möglich sein.

Ob auch Bedienelemente auf der linken Seite vorhanden sind und wie die Tonausgabe gelöst wird, ist noch nicht bekannt. Fest steht laut Sammobile aber bereits, dass Samsung eine Reihe von Apps für die Gear VR erstellen will, das SDK soll nach der Vorstellung des Geräts dann auch anderen Entwicklern zur Verfügung gestellt werden.

Die offizielle Ankündigung der Brille plant Samsung dem Bericht zufolge für die Ifa, die ab dem 5. September 2014 in Berlin stattfindet. Dort soll neben der Gear VR auch das Galaxy Note Premiere feiern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. Zowie LED-Monitor 219,90€)
  3. (u. a. 64-GB-USB-Stick 9,99€, WD My Cloud EX2 Ultra 4 TB NAS 222,99€, SanDisk Extreme Portable...
  4. (u. a. Interstellar, Planet der Affen Survival, Alien Covenant, Deadpool)

kevla 25. Jul 2014

probier es doch einfach mal aus, indem du dir z.B. die cardboard app von google...

Dwalinn 09. Jul 2014

Je nachdem in welche Ecke ich meines Monitor gucke bewege ich auch meinen Kopf. Nur wenn...

Lala Satalin... 09. Jul 2014

Also ich weiß nicht aber das Bild ist deutlich größer. Und selbst wenn nicht, PhotoZoom. :D

Roflberger 09. Jul 2014

Ja nicht mal eine neue Idee so ne Halterung hat man ja schon bei der Durovis Dive...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

    •  /