Abo
  • IT-Karriere:

Gear Fit2 Pro: Samsung stellt Wearable für Schwimmer vor

Samsung bringt eine verbesserte Version seines Fitness-Wearables Gear Fit2: Die Gear Fit2 Pro ist jetzt so wasserdicht, dass sie zum Schwimmen verwendet werden kann. Ansonsten ist die technische Ausstattung mit dem Vorgänger identisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Gear Fit2 Pro macht Wasser nichts aus.
Der Gear Fit2 Pro macht Wasser nichts aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat auf der Ifa 2017 das Fitness-Wearable Gear Fit2 Pro vorgestellt. Das Gerät stellt eine Weiterentwicklung der Gear Fit2 dar und soll sich explizit an Nutzer wenden, die das Wearable im Wasser verwenden wollen.

  • Die Gear Fit2 Pro von Samsung ist nahezu identisch zu ihrem Vorgänger, ist aber bis 5 atm wasserdicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Gear Fit2 Pro hat auf der Rückseite einen Pulsmesser, der jede Sekunde den Herzschlag messen kann. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Display ist wieder gebogen und hat eine Diagonale von 1,5 Zoll. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Gear Fit2 Pro sitzt angenehm am Handgelenk. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wasser macht dem Wearable nichts aus. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Die Gear Fit2 Pro von Samsung ist nahezu identisch zu ihrem Vorgänger, ist aber bis 5 atm wasserdicht. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e.V., Bonn
  2. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Dafür ist die Gear Fit2 Pro bis 5 atm wasserdicht, kann also auch für längeres Schwimmen oder anderen Wassersport verwendet werden. Der Vorgänger hatte nur eine Zertifizierung nach IP68, was nur eine Wasserdichtheit bis zu einer Tiefe von einem Meter und einer Nutzungszeit von maximal 30 Minuten garantiert.

Ausstattung bis auf Wasserdichtheit identisch zum Vorgängermodell

Von der technischen Ausstattung her entspricht die Gear Fit2 Pro ansonsten ihrem Vorgänger: Das Display ist wieder 1,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 432 x 216 Pixeln. Im Inneren arbeitet erneut ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz; der interne Speicher ist 4 GByte groß, der Arbeitsspeicher 512 MByte. Nutzer können unter anderem Offline-Playlisten von Spotify auf dem Wearable speichern.

Die Gear Fit2 Pro unterstützt Bluetooth in der Version 4.2 und WLAN nach 802.11b/g/n. Ein GPS-Sensor ist eingebaut, einen NFC-Chip hat das Wearable nicht. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 200 mAh und dürfte tägliches Aufladen erfordern. Der auf der Rückseite eingebaute Pulsmesser misst bei sportlicher Betätigung einmal pro Sekunde den Herzschlag.

Design bleibt unverändert

Das Design des Wearables entspricht dem des Vorgängers: Das Display der Gear Fit2 Pro ist gebogen und hochkant eingebaut, weshalb Anzeigen meist von oben nach unten gescrollt werden. Das Wearable hat jetzt eine richtige Schließe wie bei einer normalen Uhr und soll daher im Wasser nicht vom Handgelenk rutschen.

Die Gear Fit2 Pro soll 230 Euro kosten und ab dem 15. September 2017 in Deutschland verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. ab 99,00€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)

Labbm 31. Aug 2017

https://www.navigation-professionell.de/sony-smartwatch-3-fitness-test/ Sony sagt es...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

    •  /