• IT-Karriere:
  • Services:

Gear A: Weitere Hinweise auf eine runde Smartwatch von Samsung

Samsung soll eine runde Smartwatch mit UMTS-Modul und Telefoniefunktion planen - nach neuen Informationen soll sie "Gear A" heißen. Früheren Gerüchten zufolge könnte über die drehbare Lünette die Uhr bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs neue runde Smartwatch könnte ähnlich wie LGs G Watch R aussehen.
Samsungs neue runde Smartwatch könnte ähnlich wie LGs G Watch R aussehen. (Bild: LG)

Der südkoreanische Hersteller Samsung plant offenbar ebenfalls, eine Smartwatch mit rundem Display zu veröffentlichen. Das Blog Sammobile.com berichtet, dass die Uhr ihren Quellen zufolge "Gear A" heißen und in zwei Versionen erscheinen soll: ohne und mit UMTS-Unterstützung samt Telefoniefunktion.

Stellenmarkt
  1. DB Netz AG, Berlin
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Der Name würde gut in das Schema passen, nach dem Samsung seine Uhren benennt: Die aktuelle Top-Smartwatch heißt Gear S, zuvor gab es unter anderem ein Modell namens Gear Live. Die Gear S unterstützt dank eingebautem UMTS-Modem ebenfalls Telefonie und mobile Datenverbindungen.

Drehbare Lünette als Bedienungselement?

Sammobile hatte bereits in der Vergangenheit Details über die Gear A veröffentlicht, die das Blog aus internen Quellen erhalten haben will. Bisher wurde allerdings angenommen, dass es keine Telefoniefunktion geben würde.

Früheren Informationen zufolge soll die Gear A eine drehbare Lünette haben, also einen Ring um das Display, wie man ihn von klassischen Chronographen kennt. Über diese könnte die Menüführung der Uhr bedient werden. Die Krone soll ebenfalls bei der Bedienung eine Rolle spielen.

So soll eine Drehung an der Lünette im Startbildschirm unter anderem die zuletzt genutzte App aufrufen. Telefonanrufe sollen mit einer Drehung abgelehnt werden können. Beim Musik-Player sollen mit Hilfe des Rings Lieder gewechselt werden können.

Noch keine offiziellen Informationen

Offizielle Informationen zur Gear A, die die Gerüchte bestätigen, gibt es noch nicht. Andere Hersteller wie Motorola oder LG haben bereits runde Smartwatches mit Touchscreen auf den Markt gebracht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

Lucamarc 08. Apr 2015

Warum sollte Samsung auch keine machen? Sie kamen bis jetzt am besten an. Für mich ist...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /