Abo
  • Services:

Gear A: Weitere Hinweise auf eine runde Smartwatch von Samsung

Samsung soll eine runde Smartwatch mit UMTS-Modul und Telefoniefunktion planen - nach neuen Informationen soll sie "Gear A" heißen. Früheren Gerüchten zufolge könnte über die drehbare Lünette die Uhr bedient werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs neue runde Smartwatch könnte ähnlich wie LGs G Watch R aussehen.
Samsungs neue runde Smartwatch könnte ähnlich wie LGs G Watch R aussehen. (Bild: LG)

Der südkoreanische Hersteller Samsung plant offenbar ebenfalls, eine Smartwatch mit rundem Display zu veröffentlichen. Das Blog Sammobile.com berichtet, dass die Uhr ihren Quellen zufolge "Gear A" heißen und in zwei Versionen erscheinen soll: ohne und mit UMTS-Unterstützung samt Telefoniefunktion.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der Name würde gut in das Schema passen, nach dem Samsung seine Uhren benennt: Die aktuelle Top-Smartwatch heißt Gear S, zuvor gab es unter anderem ein Modell namens Gear Live. Die Gear S unterstützt dank eingebautem UMTS-Modem ebenfalls Telefonie und mobile Datenverbindungen.

Drehbare Lünette als Bedienungselement?

Sammobile hatte bereits in der Vergangenheit Details über die Gear A veröffentlicht, die das Blog aus internen Quellen erhalten haben will. Bisher wurde allerdings angenommen, dass es keine Telefoniefunktion geben würde.

Früheren Informationen zufolge soll die Gear A eine drehbare Lünette haben, also einen Ring um das Display, wie man ihn von klassischen Chronographen kennt. Über diese könnte die Menüführung der Uhr bedient werden. Die Krone soll ebenfalls bei der Bedienung eine Rolle spielen.

So soll eine Drehung an der Lünette im Startbildschirm unter anderem die zuletzt genutzte App aufrufen. Telefonanrufe sollen mit einer Drehung abgelehnt werden können. Beim Musik-Player sollen mit Hilfe des Rings Lieder gewechselt werden können.

Noch keine offiziellen Informationen

Offizielle Informationen zur Gear A, die die Gerüchte bestätigen, gibt es noch nicht. Andere Hersteller wie Motorola oder LG haben bereits runde Smartwatches mit Touchscreen auf den Markt gebracht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Lucamarc 08. Apr 2015

Warum sollte Samsung auch keine machen? Sie kamen bis jetzt am besten an. Für mich ist...


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019)

Das neue Latitude 7400 ist ein 2-in-1-Gerät für Geschäftskunden. Im ersten kurzen Test von Golem.de macht das Gerät einen guten Eindruck, der Preis ist mit mindestens 1.600 US-Dollar aber recht hoch.

Dell Latitude 7400 - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /