Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Die Gear 360 kostet bei Samsung und im Onlinehandel 350 Euro. Mitgeliefert werden neben einer Tasche auch der als Stativ verwendbare Haltegriff und ein Produktcode für das PC-Schnittprogramm Gear 360 Action Director.

Zum Laden des 360-Grad-Fotos bitte klicken

Fazit

Stellenmarkt
  1. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  2. Next Level Integration GmbH, Leipzig, Köln, Rostock

Die Gear 360 macht Spaß: 360-Grad-Fotos und -Videos lassen sich mit Samsungs Kameraball leicht anfertigen, die Stitching-Qualität gefällt uns. Bis auf die technisch bedingten Bildfehler bei nahen Objekten sind uns nur wenige Fehler bei der Zusammensetzung aufgefallen. Bei stärkeren Helligkeitsunterschieden zwischen den Teilbildern ist stellenweise ein heller Streifen zu sehen, dieser ist häufig aber nur in Teilen des Bildes vorhanden.

Am einfachsten lässt sich die Kamera über die Steuerungs-App bedienen. Diese ist allerdings aktuell nur für die Galaxy-S6- und Galaxy-S7-Modelle verfügbar. Bis eine weitreichendere Verfügbarkeit gegeben ist, müssen Nutzer anderer Geräte auf die PC-Software zurückgreifen.

Trotz schnell verwaschener Detail und einer Schärfe, die nicht so gut wie etwa bei den Kameras aktueller Topsmartphones ist - geschweige denn vollwertiger Kameras -, ist die Gear 360 ihren Preis wert. Der dürfte allerdings zu hoch für diejenigen sein, für die Rundumpanoramen reine Spielerei sind. Wer sich ernsthafter mit dem Thema beschäftigen will und keine 1.500 Euro für eine Panono ausgeben kann, bekommt mit der Gear 360 aber eine der aktuell besten günstigen Kameras für Rundumpanoramen.

 Bildqualität noch verbesserungsfähig
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Anonymer Nutzer 07. Jul 2016

Artikel gelesen. Ja, soll. Es gibt aber keine Angaben welche Modelle und wann. Also nur...

tk (Golem.de) 06. Jul 2016

Hallo! Nein, das andere China. :-) Shenzhen und Shanghai.


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /