Abo
  • Services:
Anzeige
Im Oman werden Tiefseekabel vom GCHQ angezapft.
Im Oman werden Tiefseekabel vom GCHQ angezapft. (Bild: Submarine Cable Map/Screenshot: Golem.de)

GCHQ: Geheime Abhörstationen im Oman enttarnt

Im Oman werden Tiefseekabel vom GCHQ angezapft.
Im Oman werden Tiefseekabel vom GCHQ angezapft. (Bild: Submarine Cable Map/Screenshot: Golem.de)

Im Oman zapft der britische Geheimdienst GCHQ Unterseekabel an, um Daten aus dem Internet abzugreifen. Das belegen neue Dokumente aus dem Fundus von Edward Snowden.

Neue Details um die Abhörmaßnahmen des britischen Geheimdiensts GCHQ: In mindestens einer von drei bislang geheimen Abhörstationen in Oman werden die neun Unterseekabel angezapft, die in der Straße von Hormuz liegen. Sie verbinden unter anderem Indien und Pakistan, den gesamten Mittleren Osten sowie Nordafrika mit Europa.

Anzeige

Außerdem gehörten British Telecommunications (BT) und Vodafone Cable zu den Meisterdienern der Abhöraktionen, für die das GCHQ jährlich mehrere Hundert Millionen Pfund bezahle, berichtet The Register. Welche Unternehmen mit den Geheimdiensten kooperieren, hatte bereits die Süddeutsche Zeitung im August 2013 veröffentlicht.

Abhörstationen für den arabischen Raum

Die Abhörstation für Unterseekabel mit dem Decknamen Guitar liegt in as-Sīb an der nordöstlichen Küste des Oman. Von dort werden die Unterseekabel angezapft. Die gesamte dort durchlaufende Kommunikation wird zwischengespeichert und nach interessanten Daten durchforstet. In Seeb stehen auch Satellitenschüsseln, die Teil des weltweiten Echelon-Systems sind.

Ein weiteres Zentrum namens Timpani befindet nahe der Straße von Hormuz. Von dort wird die gesamte Telekommunikation im Irak abgehört. Die dritte Station läuft unter dem Namen Clarinet und befindet sich im Süden des Landes, in der Nähe des Jemen. Zusammen bilden sie das sogenannte Overseas Processing Centre 1 (OPC-1) des GCHQ. Im Oman gibt es auch eine Drohnenbasis der USA.

Die Dokumente lägen diversen Medien bereits seit längerem vor, darunter dem Guardian, berichtet The Register. Auf Druck der britischen Behörden seien sie aber bislang nicht veröffentlicht worden. Sie wollten verhindern, dass die Identitäten befreundeter Staaten an die Öffentlichkeit gelangten.


eye home zur Startseite
ikhaya 04. Jun 2014

Ist doch wesentlich einfacher wenn DEIN Browser das alles abholt ;)

Meiniger 04. Jun 2014

Nichts desto trotz sollte ein Board für IT-Profi bei der Anmeldung https haben.

Ketchupflasche 04. Jun 2014

Welcher Vortrag von wem und wann war den das? Und wer übte die Zensur aus?

nudel 03. Jun 2014

Unfassbar die "Profi's" hier die sich aufregen das golem.de nicht professionell sei. Der...

Rulf 03. Jun 2014

auf die straße gehen nütz nix...solange dann hinterher wieder nur 43% zu den wichtigen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Wolfsburg
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Stuttgart, Tübingen
  4. über JBH-Management- & Personalberatung Herget, keine Angabe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. VBB Fahrcard

    E-Ticket-Kontrolle am Prüfgerät wird in Berlin zur Pflicht

  2. Glasfaser

    M-net schließt weitere 75.000 Haushalte an

  3. Pwned Passwords

    Troy Hunt veröffentlicht eine halbe Milliarde Passworthashes

  4. Smach Z

    PC-Handheld nutzt Ryzen V1000

  5. Staatstrojaner und Quick-Freeze

    Österreich verschärft frühere Überwachungspläne

  6. Allensbach-Studie

    Altersvorsorge selbständiger IT-Experten ist sehr solide

  7. Maschinelles Lernen

    Biometrisches Captcha nutzt Sprache und Bild

  8. Gigabit

    Swisscom führt neue Mobilfunkgeneration 5G schon 2018 ein

  9. Bpfilter

    Linux-Kernel könnte weitere Firewall-Technik bekommen

  10. Media Broadcast

    Freenet TV kommt auch über Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  2. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien
  3. EU-Urheberrechtsreform Abmahnungen treffen "nur die Dummen"

Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    hayling9 | 23:50

  2. Re: Und warum funktioniert das nur in München?

    dev2035 | 23:44

  3. Re: wir haben den APL auch seit einiger Zeit im Haus

    neocron | 23:43

  4. Re: Das ist ein Scam

    Lightkey | 23:38

  5. Re: und hier die speed tests dazu

    Arkarit | 23:32


  1. 18:21

  2. 18:09

  3. 18:00

  4. 17:45

  5. 17:37

  6. 17:02

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel