Abo
  • Services:
Anzeige
GCC erhält OpenACC-Unterstützung.
GCC erhält OpenACC-Unterstützung. (Bild: GCC)

GCC Samsung veröffentlicht OpenACC-Compiler

Samsung-Angestellte haben eine OpenACC-Implementierung für GCC vorgestellt. Damit lassen sich spezielle Aufgaben eines Programms direkt auf einen Beschleuniger wie die GPU auslagern.

Anzeige

Die Parallelisierung von Programmen auf CPU und GPU ist für Entwickler mit einige Hürden verbunden. Nvidia wollte dies zusammen mit einigen Softwareherstellern vereinfachen, woraus der OpenACC-Standard entstand. Einige Samsung-Entwickler haben nun einen OpenACC-fähigen Compiler auf Basis der GNU Compiler Collection (GCC) in einem eigenen Entwicklungszweig veröffentlicht.

Der Compiler basiert auf Version 1.0 der OpenACC-Spezifikation und kann Binärdateien aus Fortran-, C- und C++-Code erstellen, wobei der Fortran-spezifische Code bis jetzt die größte Anzahl an Pragma- und Clause-Anweisungen versteht. Die Samsung-Entwickler wollen die Fähigkeiten des OpenACC-Compilers aber in Zukunft regelmäßig ausbauen.

Laut Aussage der Entwickler erzeugt der Compiler bereits funktionierende Binärdateien, die einige ihrer Programmroutinen erfolgreich auf die GPU auslagern können. Das Bootstrapping des Compilers selbst funktioniere aber noch nicht. Ebenso stehen Warnungen und Fehlermeldungen während des Kompilierens auch nur für Fortran-Code zur Verfügung.

Als Backend nutzt der OpenACC-Compiler die eigens geschriebene Bibliothek Liboacc, welche für Kernel- und Parallel-Pragmas sowie für die Copy-Clauses Code nach OpenCL 1.1 erzeugt. Entsprechend muss zur Nutzung das OpenCL-SDK installiert sein. Darüber hinaus muss der Compiler derzeit noch mit einigen speziellen Flags aufgerufen werden, die den Pfad zu der OpenCL-Bibliothek aufweisen. Künftig sollen sich Binärdateien einfach mit --enable-openacc bauen lassen.

OpenACC ist vom Konzept vergleichbar mit der OpenMP-Spezifikation, die in GCC und weiteren Compilern zur Verfügung steht.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 01. Okt 2013

Ich denke mal der Hauptgrund ist dass OpenACC OpenMP ergänzen / erweitern soll. Und da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden
  4. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Arm-Windows mit x86 Emulator?

    nille02 | 19:29

  2. Chipsätze nie angeboten???

    ldlx | 19:24

  3. Re: 2020!? Und die Personalien?

    starscream | 19:23

  4. Re: Hauptsache die deutschen Hersteller planen was...

    Don_Danone | 19:11

  5. 100% Pragmatismus - würde woanders auch gut stehen...

    JouMxyzptlk | 19:06


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel