Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Android-Tastatur heißt jetzt Gboard und bietet neue Funktionen.
Googles Android-Tastatur heißt jetzt Gboard und bietet neue Funktionen. (Bild: Google)

Gboard: Google-Tastatur für Android bekommt Suchfunktion

Googles Android-Tastatur heißt jetzt Gboard und bietet neue Funktionen.
Googles Android-Tastatur heißt jetzt Gboard und bietet neue Funktionen. (Bild: Google)

Googles Android-Tastatur-App bekommt mit Gboard einen neuen Namen sowie einige neue Funktionen. Unter anderem können Nutzer jetzt ohne Umschalten in mehreren Sprachen gleichzeitig tippen und direkt aus der Tastatur heraus die Google-Suche nutzen.

Die Google-Tastatur heißt ab sofort auch unter Android Gboard und bietet einige neue Funktionen: Google will beispielsweise mittels maschinellem Lernen eine bessere Fehlererkennung und Slide-Eingabe ermöglichen. Außerdem bietet die neue Tastatur eine komfortablere multilinguale Eingabe sowie eine eingebaute Google-Suche.

Anzeige

Direkte Google-Suche über die Tastatur

Die Suche kann über ein eigenes Google-Icon direkt über die Dachzeile der Tastatur aufgerufen werden. Nutzer können hierüber Informationen suchen, ohne die aktuell genutzte App zu verlassen. Besonders praktisch dürfte das bei Messenger-Apps sein, wenn im Gespräch Informationen zum Teilen gesucht werden, etwa zu Restaurants oder Kinos.

Auch die Gif-Suche hat Google vereinfacht: In Gboard kann jetzt direkt per Text nach Gifs und auch Emojis gesucht werden. Eine derartige Funktion bieten andere Android-Tastaturen bereits länger.

Verbesserte Autokorrektur und multilinguale Eingabe

Dank maschinellem Lernen soll sowohl die Slide-Eingabe von Text als auch die Autokorrektur besser als bisher sein. Auch die Textvorschläge sollen verbessert worden sein. Zudem können Nutzer mit dem Update mehrere Sprachen gleichzeitig verwenden, ohne explizit zwischen ihnen umschalten zu müssen.

In allen aktivierten Sprachen nutzt Gboard die Autokorrektur und macht Verbesserungen, auch wenn diese in einer Unterhaltung gleichzeitig verwendet werden. So kann beispielsweise ein Satz auf Englisch und anschließend ein Satz auf Spanisch getippt werden. Auch diese Funktion ist bei konkurrierenden Tastatur-Apps nicht neu, etwa bei Swiftkey.

Nutzer eines Pixel- oder Nexus-Smartphones erhalten das Update auf Gboard automatisch. Nutzer anderer Android-Smartphones können sich die Tastatur kostenlos im Play Store herunterladen.


eye home zur Startseite
TC 21. Dez 2016

Funktioniert das den auch bei unterschiedlichen Zeichensätzen? zB Deutsch & Englisch...

Seitan-Sushi-Fan 19. Dez 2016

Kein Edit-Modus mit Pfeiltasten etc. für längere Textauswahl, Shell-Nutzung über SSH usw...

DebugErr 19. Dez 2016

Bin auch manchmal positiv davon überrascht gewesen, dass man auf den kleinen Gammel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg
  4. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  3. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)

Folgen Sie uns
       


  1. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  2. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  3. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  4. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  5. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  6. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  7. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  8. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  9. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  10. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sieht ja chic aus

    DetlevCM | 07:24

  2. Re: Bauernfängerei

    Ext3h | 07:20

  3. Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires 1...

    Maxz | 07:15

  4. Re: Icon mit Zahl

    NaruHina | 07:15

  5. Re: Früher war alles besser

    foho | 06:56


  1. 07:23

  2. 07:06

  3. 20:53

  4. 18:40

  5. 18:25

  6. 17:52

  7. 17:30

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel