Abo
  • IT-Karriere:

Gate One: HTML5 Terminal Emulator mit X11-Unterstützung

Der freie Terminal-Emulator Gate One läuft im Browser und bietet unter anderem SSH-Unterstützung. Nun soll Gate One auch schnell genug für X11-Anwendungen sein und diese darstellen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Terminal-Emulator Gate One zeigt den SMPlayer im Browser.
Der Terminal-Emulator Gate One zeigt den SMPlayer im Browser. (Bild: Gate One)

Mit Gate One stellt der Entwickler Dan McDougall einen freien Terminal-Emulator bereit, der ohne Plugins in aktuellen Browsern läuft. Dabei spielt es keine Rolle, ob Gate One als SSH-Client benutzt wird oder wie jedes andere Terminal auch für Anwendungen wie Vim. McDougall schreibt nun aber, dass Gate One inzwischen auch schnell genug sei, um X11-Anwendungen darzustellen.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Hays AG, Fürth

Dies beweist der Entwickler zunächst nur mit einem Video, in dem er den SMPlayer über Gate One laufen lässt. Das gezeigte Video werde mit 30 Bildern pro Sekunde dargestellt, die Rate könne aber erhöht werden, denn noch ist der Wert fest im Code integriert. Dabei habe die Datenrate nie über 1 MBit/s gelegen, versichert McDougall.

Übertragen werden stark vereinfacht erklärt nur Bilder im PNG-, JPEG- oder WebP-Format, deren Qualität sich zur Laufzeit verändern lassen können soll. Der Client-Teil von Gate One stellt diese als 2D-Canvas dar und nutzt dazu Javascript, die Kommunikation mit dem Server geschieht über Websockets. Serverseitig sorgt vor allem das Python-Binding für XCB (XPYB) sowie der Python-Imaging-Library-Fork Pillow für die Bilddarstellung. Zur Darstellung der X11-Anwendung kann aber auch das X11-Forwarding über SSH genutzt werden. Verbindungen über RDP oder VNC sollen ebenso möglich sein.

Code noch nicht verfügbar

Der Code für die X11-Funktion steht aber noch nicht zur Verfügung, da dieser wohl noch zu fehlerbehaftet ist. Darüber hinaus bereitet ein Fehler im Debian- und Ubuntu-Paket von XPYB dem Entwickler derzeit noch Probleme. Sobald die Software aber Betaqualität erreicht habe, werde McDougall den Code für den X11-Teil ebenfalls unter einer freien Lizenz veröffentlichen.

Der Code von Gate One steht unter der AGPL-3 über Github zur Verfügung, eine kommerzielle Lizenz ist ebenso verfügbar. Wann der X11-Teil bereitgestellt wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

deadeye 17. Apr 2015

Weil sie es können.

EvilSheep 08. Nov 2013

aber emuliert der wirklich im brwoser? es klingt eher so als ob der derver emuliert und...

fuzzy 07. Nov 2013

Sah interessant aus, also habe ich es mal getestet. Code direkt aus Github. Zuerst wollte...


Folgen Sie uns
       


Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt

Doom Reborn benötigt eine Vollversion von Doom 3 und ist bei moddb.com kostenlos erhältlich. Die Mod wurde von Michael Hanlon entwickelt.

Doom 1 in der Doom 3 Engine angespielt Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /