Abo
  • Services:
Anzeige
Der erste IBM PC aus dem Jahr 1981
Der erste IBM PC aus dem Jahr 1981 (Bild: IBM)

Gartner PC-Markt schrumpft zum sechsten Mal hintereinander

Sechs Quartale in Folge hat sich der PC-Markt verkleinert, melden die Marktforscher von Gartner. Dabei ist die Verteilung regional sehr unterschiedlich: In den USA wurden mehr Rechner verkauft, in Europa deutlich weniger.

Anzeige

Nur noch gut 80 Millionen PCs sind weltweit im dritten Quartal des Jahres 2013 verkauft worden. Das geht aus einer Analyse von Gartner hervor. Das Volumen ist das geringste in diesem Jahresabschnitt, das seit 2008 erreicht wurde. Die Zahlen werfen ein deutliches Licht insbesondere auf den Markt der privat genutzten PCs, denn: Vor allem in den USA werden in diesem Zeitraum traditionell viele neue PCs gekauft, weil der Schulanfang in diese Periode fällt. Das "back-to-school quarter" gilt als Gradmesser für die Marktentwicklung.

Das zeigt sich auch daran, dass in den USA der PC-Markt noch um 3,5 Prozent wachsen konnte, weltweit schrumpfte er um 8,6 Prozent. Und in Europa ging die Zahl der verkauften Rechner sogar um 13,7 Prozent zurück, nur noch 22,4 Millionen PCs wurden dort abgesetzt.

  • Schwere Verluste in Europa für Acer und Asus... (Tabelle: Gartner, Screenshot: Golem.de)
  • ... und leichte für Apple in den USA,...
  • ... während Lenovo nun weltweit Marktführer ist.
Schwere Verluste in Europa für Acer und Asus... (Tabelle: Gartner, Screenshot: Golem.de)

Sowohl weltweit als auch in den USA und Europa ist Lenovo der große Gewinner mit zum Teil zweistelligem Wachstum bei den Stückzahlen. Weltweit ist Lenovo mit 15,7 Prozent knapp vor HP mit 15,4 Prozent der größte PC-Hersteller. In Europa ist das chinesische Unternehmen bereits seit Mitte 2013 Marktführer.

Nicht mal Apple wächst in den USA

Zulegen konnte Lenovo vor allem auf Kosten seiner Konkurrenten. So mussten im dritten Quartal 2013 in Europa vor allem Acer und Asus Einbußen von je 30 Prozent hinnehmen. Auch Dell und HP mussten einstellige Abschläge verkraften, wachsen konnte unter den Top-5-Herstellern allein Lenovo. Auch Apple, das es nur in den USA unter die fünf größten Hersteller schafft, verlor in seinem Heimatland 2,3 Prozent Absatzvolumen.

Insgesamt ist der PC-Markt damit im sechsten Quartal in Folge geschrumpft. Und wie stets lautet die Erklärung: Tablets. Diesmal führt Gartner das aber etwas näher aus. Während in gut entwickelten Ländern Tablets vor allem als Zusatzgerät zu bestehenden PCs gekauft würden, sollen vor allem günstige Android-Tablets in Schwellenländern der erste Computer sein, den sich die Kunden zulegen.


eye home zur Startseite
mysimon 11. Okt 2013

Ich kann verstehen, dass 30% schon etwas hart sind, aber 1-10% ist jetzt nicht die Welt...

yeti 11. Okt 2013

Es gibt shell Skripte bzw. batch Dateien, mit denen die wiederkehrenden Aufgaben...

Lala Satalin... 11. Okt 2013

Sehe ich auch so...

Gothic Girl 11. Okt 2013

Eben. Und woran liegt das? Vielleicht an der fortschreitenden Verdummung? Hm.... ja...

robinx999 11. Okt 2013

Kommt drauf an, also wirklich reperaturfreundlich sind Tablets ja nicht gerade...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. 89,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 140€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit...

    forenuser | 04:42

  2. Re: Ja, weil viel zu teuer

    forenuser | 04:33

  3. Re: Schnelles WLAN wäre wichtiger

    Gandalf2210 | 04:28

  4. Re: The machine that builds the machine

    Gamma Ray Burst | 03:47

  5. Re: Tesla rasiert alle weg

    Gamma Ray Burst | 03:40


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel