Gartner: Mehr als die Hälfte der Unternehmen bereuen ihre IT-Einkäufe

Mehr als zwei Drittel der Kaufentscheidungen stammen laut der Gartner-Umfrage zudem von Menschen ohne oder mit wenig IT-Hintergrund.

Artikel veröffentlicht am ,
Kaufreue gibt es bei IT-Einkäufen wohl sehr oft.
Kaufreue gibt es bei IT-Einkäufen wohl sehr oft. (Bild: Pixabay.com)

Viele Unternehmen bereuen nach dem Kauf neuer Tech-Produkte und Lösungen im IT-Bereich ihre Entscheidung wieder. Das berichtet das Marktforschungsinstitut Gartner. Demnach sind mehr als die Hälfte der befragten Firmen mit ihren Käufen unzufrieden. Aus dieser Unzufriedenheit folge zudem eine um sieben bis zehn Monate erhöhte Zeitspanne, besagte Produkte auch in die eigene Infrastruktur zu integrieren oder einen getätigten Kauf komplett abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) technische Studioausstattung
    RSG Group GmbH, Berlin
  2. SAP Job als BPC Berater (m/w/x) mit Erfahrung im Management / Controlling & Konsolidierung
    über duerenhoff GmbH, München
Detailsuche

"Das hohe Bedauern ist bei Tech-Käufern, die noch nicht mit der Implementierung begonnen haben, am höchsten, was auf erhebliche Frustration mit dem Kauferlebnis hinweist", sagt Gartner-VP-Analyst Hank Barnes. Zudem seien viele Personen innerhalb eines Unternehmens nicht direkt mit IT-Kenntnissen verbunden. Sogar mehr als ein Drittel der entscheidenden Menschen kaufen ohne IT-Bezug Tech-Produkte für ihren Arbeitgeber ein.

Lücke zwischen vorsichtigen und enthusiastischen Kunden

Dadurch entstehe eine Lücke zwischen zwei Typen von Unternehmen: selbstbewusste und schnell adaptierende Tech-Kunden und Unternehmen, die es nicht sind. Entsprechend sollten B2B-Partner laut Gartner genau schauen, welche Bedürfnisse ihre Kunden wirklich haben. Dazu seien speziell geschulte Teams notwendig, die Kundenbedürfnisse erkennen und schnell implementieren.

Für die Umfrage hat Gartner insgesamt 1.120 Personen aus nordamerikanischen, westeuropäischen, asiatischen und ozeanischen Unternehmen angesprochen. Diese sollten mindestens auf Manager-Ebene oder höher mit Kaufentscheidungen des Arbeitgebers in den letzten zwei Jahren zu tun haben. Durchgeführt wurde die Umfrage im November und Dezember 2021, also noch während härterer weltweiter Maßnahmen gegen die Coronapandemie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jo-1 23. Jul 2022 / Themenstart

Dem ist so bei mit. Hab zu Hause auf dem Mac meine Firmendaten und nebendran für die...

Moe8 22. Jul 2022 / Themenstart

Ich fänds interessanter wieviel % die teils absurd hohen Zahlungen an Beratungsfirmen wie...

User287 21. Jul 2022 / Themenstart

Das geht ja schon ohne Probleme seit Win10 - mit den Pfeiltasten kann man auf 4...

Otto_der_Kleine 21. Jul 2022 / Themenstart

So wie bei uns. Ab und an kommen die Kunden mit Daten auf dem Handy. Diese muss ich...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit bereits für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
    Rollerdrome im Test
    Ballern beim Rollen

    Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
    Von Peter Steinlechner

  2. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /