Garmin: Vivomove bekommt bessere Displays und mehr Funktionen

Echte Zeiger, darunter Displays: Das ist die Idee hinter der Vivomove von Garmin. In der überarbeiteten Serie gibt es bessere Bildschirmchen und wesentlich mehr Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Vivomove Luxe
Artwork der Vivomove Luxe (Bild: Garmin)

Im Rahmen der IFA 2019 in Berlin hat Garmin die neuen Exemplare seiner Fitnessuhrenserie Vivomove vorgestellt. Es gibt drei Versionen in unterschiedlicher Größe und Ausstattung - insgesamt kann der Kunde unter 15 Varianten wählen. Das Spitzenmodell ist die Vivomove Luxe mit einem 42 Millimeter großen Stahlgehäuse.

Stellenmarkt
  1. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w/d)
    Visioncy GmbH, verschiedene Standorte
  2. IT-Mitarbeiterin (m/w/d)
    Hochschule für Musik und Tanz Köln, Köln
Detailsuche

Unter dem gewölbten Saphirglas und unter den Zeigern befinden sich zwei halbkreisförmige, farbige AMOLED-Touch-Bildschirme. Die Modellvariante Style verfügt über die gleichen Displays, nur bei der günstigeren 3 und 3S kommt ein monochromer OLED-Bildschirm zum Einsatz.

Alle Displays sind normerweise nicht als solche zu erkennen, sondern erst bei Bedarf: Dann bewegen sich die Zeiger zur Seite, um die Sicht nicht zu verdecken. Der Anwender bekommt so ungestörten Blick auf die Anzahl seiner absolvierten Schritte, auf eine Schätzung seines Kalorienverbrauchs oder auf neue Benachrichtigungen. Neu ist die Ermittlung des Blutsauerstoffgehalts über den Pulsoximeter-Sensor auf der Rückseite.

Die Vivomove verfügt zwar nicht über einen eigenen GPS-Chip, bei den überarbeiteten Modellen ist aber erstmals das Tracking mit Hilfe eines anderen mobilen Endgerätes möglich. Wer also morgens eine Runde läuft und die Streckendaten erfassen möchte, muss auch das per Bluetooth LE gekoppelte Smartphone mitnehmen.

Sonst bieten die Wearables trotz des bewusst eher eleganten denn sportlichen Designs die allermeisten aus anderen Sportuhren und Wearables von Garmin bekannten Funktionen - sogar ein barometrischer Höhenmesser ist in das Gehäuse integriert. Der Akku soll bei allen Modellen im Smartwatch-Modus bis zu fünf Tage lang durchhalten. Die Zeiger zeigen die Zeit dann ungefähr noch eine Woche länger an.

Die günstigste Modellvariante kostet rund 250 Euro, für die teuersten Versionen mit Metallarmband möchte Garmin rund 550 Euro. Die Veröffentlichung ist noch im September 2019 geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Zerginator 07. Sep 2019

Ich liebe meine Vivomove 2, bis auf viel zu winzige Display. Daher freue ich mich jetzt...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /