Abo
  • Services:

Garmin Nüvi 2585TV: Autonavigationsgerät mit DVB-T-Empfang

Garmin hat mit dem Nüvi 2585TV ein Autonavigationsgerät mit integriertem DVB-T-Empfänger vorgestellt. Damit kann das Navigationsgerät mit 5-Zoll-Display auch zum Fernsehschauen samt Aufnahme verwendet werden. Auf einer Speicherkarte lassen sich zudem Videos ablegen, die das Navigationsgerät abspielen kann.

Artikel veröffentlicht am ,
Nüvi 2585TV
Nüvi 2585TV (Bild: Garmin)

Mit dem Nüvi 2585TV spricht Garmin Kunden an, die auch unterwegs nicht auf einen Fernsehempfang verzichten wollen. Über den integrierten DVB-T-Empfänger kann unterwegs Fernsehen auf dem 5 Zoll großen Display geschaut werden. Zudem lassen sich mit dem Navigationsgerät Fernsehsendungen aufnehmen. Die Sendungen werden auf einer Speicherkarte abgelegt. Auch Videos können von der Speicherkarte wiedergegeben werden und das Navigationsgerät kann Musikdateien abspielen.

  • Garmin Nüvi 2585TV
  • Garmin Nüvi 2585TV
  • Garmin Nüvi 2585TV
Garmin Nüvi 2585TV
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. B&R Industrial Automation GmbH, Essen

Als Einsatzgebiete für das Gerät sieht Garmin lange Reisen, auf denen etwa Kinder auf dem Rücksitz im Auto einen Film oder eine Fernsehsendung ansehen können. Wer früher als erwartet zu einer Verabredung kommt, kann die Wartezeit mit Fernsehen überbrücken. Aber auch als Zweitfernseher für die Küche oder die Terrasse preist der Hersteller das Navigationsgerät an.

"Mit dem nüvi 2585TV verpasst unterwegs niemand mehr seine Lieblingsfernsehsendung, ein Sportereignis oder interessante Filme. Denn das Navi kann die TV-Sendungen sogar aufzeichnen, so dass der Fahrer sie sich ansehen kann, sobald er sein Ziel erreicht hat", sagt Olaf Meng, Produktmanager Automotive Garmin Deutschland.

Neben den Multimediafunktionen gibt es die typischen Garmin-Funktionen zur Navigation. Das Navigationsgerät hat noch die Bedienoberfläche Guidance 2.0; aktuell ist die Version 3.0. Zudem gibt es die Photoreal-3D-Kreuzungsansicht in einer nochmals überarbeiteten Fassung. Mehrspurige Straßen werden getrennt voneinander angezeigt und Kreuzungen mit verschiedenen Ebenen deutlicher als bisher dargestellt, verspricht der Hersteller. Damit soll der Fahrer einfacher die richtige Spur finden.

Navigationsgerät mit Traffic 3D

Zudem gehört der Verkehrsinformationsdienst Traffic 3D dazu. Dieser verwendet Daten von Navteq Traffic Pro. Nutzer sollen dadurch frühzeitig auf Verkehrsstaus hingewiesen werden, so dass das Navigationsgerät Ausweichrouten vorschlägt. In den Dienst fließen auch historische Daten ein, so dass Fahrer etwa an Wochentagen an einer stauträchtigen Route vorbeigeleitet werden, die am Wochenende ohne Probleme zu befahren ist. Als Datenbasis werden Verkehrssensoren, Informationen der Landesmeldestellen sowie die Daten von internetfähigen Geräten genutzt, die die Navteq-Funktion verwenden.

Garmin will das Nüvi 2585TV Mitte März 2012 zum Preis von 300 Euro auf den deutschen Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

schueppi 09. Mär 2012

Bis Tempo 160 km/h wurde es ja schon getestet. Da haben wir in der Schweiz den Vorteil...

Anonymer Nutzer 07. Mär 2012

WERBUNG FÜR AUTO-/REISE-ZUBEHÖR triffts bei diesem artikel ehr! ;)


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /