Einzelspieler und Fazit

Die kurz nach der Veröffentlichung des Titels viel zu starke Rosie-Klasse - eine etwas feenhafte Rose - hat das Entwicklerstudio Popcap Games inzwischen mit dem Patch auf Version 1.02 spürbar besser ausbalanciert.

Stellenmarkt
  1. SAP Experte (m/w/d)
    Lödige Industries GmbH, Warburg
  2. Senior Software / Data Base Engineer (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
Detailsuche

Statt eines klassischen Menüs wie im ersten Garden Warfare wählt der Spieler die Modi, Klassen und anderen Einstellungen nun im Hinterhof aus - quasi eine Art 3D-Menü, in dem er sich frei bewegen kann und in dem es erstaunlich viel zu entdecken gibt. Dort findet er auch seine Ansprechpartner für die Einzelspielermissionen: Bei den Pflanzen ist es ein etwas merkwürdiger Roboter, bei den Zombies ein nicht minder seltsamer untoter Arzt.

  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
  • Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)
Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 (Bild: EA)

Die Missionen finden teils im Hinterhof, teils auf den Multiplayerkarten statt. Eine wirklich emotional interessante Geschichte erzählen die beiden Kampagnen nicht, aber sie sind besser als einfach nur ein paar Tutorialeinsätze. Der Spieler wird mitunter ziemlich durchs Gelände geschickt und muss nicht nur kämpfen, sondern sich auch zurechtfinden und ab und zu kurze Dialoge führen. Trotzdem: Wer vor allem als Einzelspieler antreten möchte, sollte sich den Kauf von Garden Warfare 2 sparen - der Fokus liegt weiterhin klar auf den Multiplayergefechten.

Pflanzen gegen Zombies: Garden Warfare 2 ist für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erhältlich und kostet zwischen 50 und 60 Euro. Die PC-Version muss bei Origin aktiviert werden, alle Fassungen sind zudem nur mit einer immer aktiven Onlineverbindung spielbar - auch im Einzelspielermodus. Die deutsche Lokalisierung wirkt gelungen, von der USK hat das Spiel eine Freigabe ab 12 Jahren erhalten.

Fazit

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.–21. Januar 2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es klingt bekloppt, aber Garden Warfare 2 ist eine der besten Optionen für Fans von Multiplayer-Shooter-Action, die nicht wie alle anderen als Elitekrieger oder Superpolizisten antreten wollen. Vor allem die abwechslungsreichen Klassen und gelungenen Spielmodi sind mehr als ein Gag für zwischendurch: Sie erfordern eine gewisse Einarbeitung, bieten dann aber langfristige Motivation und erlauben immer neue Taktiken.

Dazu kommen die schicke, abwechslungsreiche Grafik und der morbid-alberne Humor, der größtenteils gelungen wirkt, und dank vieler versteckter Extras länger trägt als nur die ersten Stunden. Die erweiterten Einzelspielerelemente sind eine nette Dreingabe, aber allzu viel sollten Solospieler nicht erwarten - das Ganze wirkt recht generisch, aber sehr viel mehr ist auf Basis eines Blumenbeet-Szenarios in diesem Bereich wohl tatsächlich nicht drin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Garden Warfare 2 im Test: Krieg mit Kaktus und Käpt'n Totbart
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

  2. Bitcoin, Ethereum: Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt
    Bitcoin, Ethereum
    Was steuerlich bei Kryptowährungen gilt

    Kryptowährungen wie Bitcoin sind unter Anlegern beliebt - doch wie muss man die Gewinne eigentlich versteuern?

  3. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /