Abo
  • Services:
Anzeige
Interaktive Vitrine
Interaktive Vitrine (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Museumswärter wird zum Sysadmin

Wenn, wie im Spionagemuseum, 200 Installationen zur Anwendung kommen, stellt sich uns zwangsläufig die Frage, wer die Systeme eigentlich im Auge behält. "Die Museumsangestellten", sagt Köster. Sie erhalten eine Einführung in die Betreuung der Technik. Schwerwiegende Probleme können einen Vor-Ort-Termin erfordern, ansonsten wird versucht, soweit es machbar ist, es per Fernwartung zu lösen.

Berührungsängste mit der Technik gibt es seitens der Museen und Ausstellungsorganisatoren wenig, wie Köster sagt. Im Gegenteil: Die Technik bietet ganz neue Möglichkeiten, Besucher-Feedback zu erhalten. Die Computer können die Nutzung erfassen. Die Museen erfahren, welche Inhalte und Präsentationsformen von den Besuchern angenommen werden und welche nicht.

Anzeige

Die Besucher gehen wenig ängstlich mit den Geräten um - zuweilen sogar bemerkenswert arglos. Elias erzählt uns, wie eine Besucherin während einer Ausstellung auf einem der großen Touch-Displaytische ihr Kind gewickelt hat. Für sie war die an sich empfindliche Technik offenbar tatsächlich unsichtbar geworden.

In gewisser Weise ist den Tüftlern von Garamantis bei der Mutter gelungen, was ihr selbst gestecktes Ziel ist: Den Besucher zu physischen Interaktionen zu ermutigen und damit einen Ausstellungsbesuch interessanter zu machen und in der Erinnerung zu verankern.

Nicht nur weg vom Smartphone

Dabei spielt auch die Tatsache eine Rolle, dass viele mehr aufs Smartphone starren als auf die Kunstwerke und Altertümer selbst. Es geht den Tüftlern bei ihren Installationen zwar nicht nur um einen Kampf um die Aufmerksamkeit, doch er spielt eine Rolle. Denn selbst Audioguides und einfache Lesetexte können laut ihrer Aussage zuweilen vom eigentlichen Ausstellungsobjekt ablenken und den Betrachter von ihm isolieren.

Moderne Technik ermöglicht es, neue Ausstellungskonzepte auszuprobieren, bei denen sogar mehr Zusatzinformationen vermittelt werden, während der Betrachter trotzdem physisch nah am Objekt bleibt. Oliver Elias und Marcus Dittebrand setzen große Hoffnungen auf Augmented und Virtual Reality und experimentieren bereits damit.

Doch parallel dazu müssen sie andere, profanere Aufgaben lösen. Noch finden sich interaktive Vitrinen nicht in jedem Museum und jeder Ausstellung. Garamantis arbeitet daran, aus den Einzelstücken Serienmodelle zu machen. Vitrinen zu berühren, könnte also in Zukunft öfters erwünscht sein.

 Magie erfordert Rechenpower

eye home zur Startseite
Kein Kostverächter 02. Dez 2016

Das ist zwar nicht in Deutschland, aber recht nahe dran, das Waterliniemuseum Fort bij...

Vollstrecker 01. Dez 2016

Universum in Bremen hat sehr viele Interaktive Elemente. Spricht aber eher Schüler an.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. ETAS GmbH, Stuttgart
  4. SINTEC Informatik GmbH, Fürth


Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,90€
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  2. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  3. Qualcomm

    5G-Referenz-Smartphone gezeigt

  4. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  5. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  6. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem

  7. Pixel Visual Core

    Googles eigener ISP macht HDR+ schneller

  8. TK-Marktstudie

    Telekom kann ihre Glasfaseranschlüsse nur schwer verkaufen

  9. Messenger

    Whatsapp lässt Aufenthaltsort über längere Zeiträume teilen

  10. ZBook x2

    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Warum bitte 600PS

    Trollversteher | 14:52

  2. Re: Wegfall bedeutet kein Recht auf...

    ckerazor | 14:52

  3. Re: Kann ich eigendlich Epic Games verklagen weil...

    truuba | 14:52

  4. Re: Braucht die Welt nicht...

    Gaius Baltar | 14:51

  5. "Display ist ausreichend scharf" wohl zuviel...

    Smolo | 14:51


  1. 15:00

  2. 14:31

  3. 14:16

  4. 14:00

  5. 12:56

  6. 12:01

  7. 11:48

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel