• IT-Karriere:
  • Services:

Gangnam Style: Googles Y2K-Problem bei Youtube-Zählern

Das Video "Gangnam Style" des Südkoreaners Psy wurde bei Youtube über zwei Milliarden Mal angesehen. Das konnte man bis vor kurzem aber nicht überprüfen, weil der Zähler festhing. Grund war ein typisches Versäumnis von Programmierern, durch das man schon einmal weltweite Katastrophen befürchtete.

Artikel veröffentlicht am ,
Der durchdrehende Zähler unter dem Psy-Video
Der durchdrehende Zähler unter dem Psy-Video (Bild: Youtube/Screenshot: Golem.de)

Manchmal können sich Entwickler nicht vorstellen, dass ein Zähler irgendwann überlaufen könnte - das wäre nun auch fast bei Youtube passiert. Bis vor kurzem wurde die Anzahl der Abrufe eines Videos nämlich mit einem Integer-Wert von 32 Bit gespeichert. Die größte so darstellbare Zahl ist 2.147.483.647, also über 2 Milliarden. Dass ein Clip öfter angeklickt wird, war bei dem vor knapp zehn Jahren gestarteten Dienst offenbar nicht vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  2. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried

Das skurrile Musikvideo "Gangnam Style" des südkoreanischen Künstler Psy hat diese Marke aber kürzlich überschritten, wie Google in einem Blogpost erklärt. Der Clip erschien erst Mitte 2012 und entwickelte sich vor allem durch den neuartigen Tanzstil zu einem viralen Phänomen, das weltweit in zahllosen anderen Videos nachgeahmt wurde. Die Abrufe könnten wohl noch etwas höher sein, wäre Gangnam Style nicht zeitweise durch die üblichen Querelen um Musikrechte unter anderem in Deutschland gesperrt gewesen.

Inzwischen hat Youtube den Zähler auf ein anderes Verfahren umgestellt, ob dabei 64-Bit-Integer oder ein Long-Wert zum Einsatz kommt, erklärt das Unternehmen nicht. Als Long-Integer wären über 9 Trillionen Zugriffe zu erfassen, oder genauer: 9.223.372.036.854.775.807 Abrufe.

Erinnerungen an das Jahr-2000-Problem

Seinen typischen Fehler eines begrenzten Speicherplatzes für einen Zähler nimmt Youtube selbst auf die Schippe, was sich beim Psy-Video zeigt, wenn man den Mauszeiger über die Zahl der Zugriffe schiebt. Dann scheint der Zähler durchzudrehen, bis er einen negativen Wert erreicht - die klassische Darstellung, wenn ein Zähler übergelaufen ist.

Der bekannteste solche Fehler eines zu kleinen Speicherplatzes für einen Zähler war das Jahr-2000-Problem, auch Y2K genannt. Da bei zahlloser Software des vergangenen Jahrhunderts nur die beiden Endziffern der Jahreszahl gespeichert wurden, ließen sich größere Werte als 1999 nicht darstellen. Manche Programme gingen beim Erreichen des Jahres 2000 davon aus, dass sie sich im Jahr 1900 befanden.

Dieses Problem sorgte Ende der 1990er Jahre für große Verunsicherung. In der Silvesternacht 1999 wurden deshalb sogar in einigen europäischen Ländern die Züge absichtlich angehalten - auch in Deutschland. Wohl auch durch eine rund um Y2K entstandene Industrie, die Jahre im Voraus an der Umstellung von Software arbeitete, ergaben sich beim Jahreswechsel weltweit keine größeren Probleme.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Proctrap 27. Okt 2015

das youtube mongodb verwendet -.-

tundracomp 04. Dez 2014

Meinst du zufällig stdint.h? Ist "inttypes.h" das gleiche? Oder ist das die "nur Windows...

homilolto 04. Dez 2014

YouTube frickelt in letzter Zeit doch ständig irgendwie an dem Aufrufzähler rum. Mal ist...

Meicel 04. Dez 2014

https://plus.google.com/u/0/+youtube/posts/BUXfdWqu86Q Hier gibt YouTube offiziell...

Eknoes 04. Dez 2014

YT auf G+: "[...] has been viewed so many times we had to upgrade to a 64-bit integer (9...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

    •  /