• IT-Karriere:
  • Services:

Gaming: Xiaomi stellt sein erstes Smartphone für Spieler vor

Mit dem Blackshark hat Xiaomi ein neues Smartphone vorgestellt, das sich an Mobile-Gamer richtet: Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 845, der mit einer Heatpipe gekühlt wird, ein separater Bildverarbeitungschip soll für eine klare Darstellung sorgen. Der Preis startet in China bei umgerechnet 390 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Blackshark von Xiaomi mit dem optionalen Handgriff
Das Blackshark von Xiaomi mit dem optionalen Handgriff (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat sein neues Android-Smartphone Blackshark vorgestellt. Das auffällig gestaltete Gerät richtet sich an Nutzer, die unterwegs spielen wollen. Dazu hat Xiaomi dem Smartphone nicht nur eine potente Ausstattung verpasst, sondern auch einige interessante Extrafunktionen.

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Oberessendorf
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Im Inneren des Blackshark arbeitet Qualcomms Snapdragon-845-Prozessor mit einer Taktrate von 2,8 GHz. Xiaomi hat eine Heatpipe eingebaut, die das SoC kühl halten soll. Dem Hersteller zufolge soll dadurch die Zeit, in der die CPU auf maximaler Taktrate läuft, um bis zu 70 Prozent erhöht werden. Der Arbeitsspeicher ist je nach Ausstattungsvariante 6 oder 8 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 beziehungsweise 128 GByte.

Spezieller Prozessor soll Bildqualität in Spielen verbessern

Das Display ist 5,99 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln - Xiaomi hat sich beim Blackshark also wie Huawei bei seinen Geräten gegen eine höhere Auflösung entschieden. Das Seitenverhältnis beträgt 2:1. Das Smartphone hat einen separaten Bildverarbeitungsprozessor, der die Qualität der dargestellten Inhalte verbessern soll.

Unterhalb des Displays ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Dieser dient beim Spielen im Querformat dazu, ein spezielles Gaming-Dropdown-Menü aufzurufen; der Nutzer muss dafür einfach von oben nach unten über den Sensor streichen. Über das Menü lassen sich verschiedene Funktionen aktivieren.

Ebenfalls an Gamer richtet sich eine Sondertaste am linken Rand des Smartphones, über die eine Übersicht der installierten Spiele aufgerufen werden kann. Ob die Taste auch einen speziellen Gaming-Modus aktiviert, wird aus der Beschreibung des Gerätes nicht klar.

  • Das Xiaomi Blackshark ist ein Smartphone, das sich explizit an Mobile Gamer richtet. (Bild: Xiaomi)
  • Für das Blackshark ist auch ein Handgriff mit Joystick erhältlich. (Bild: Xiaomi)
  • Das Blackshark von Xiaomi (Bild: Xiaomi)
Das Xiaomi Blackshark ist ein Smartphone, das sich explizit an Mobile Gamer richtet. (Bild: Xiaomi)

Auf der Rückseite hat das Blackshark eine Dual-Kamera, deren Hauptkamera 12 Megapixel hat. Die Zusatzkamera hat 20 Megapixel. Die maximale Blendenöffnung beider Objektive beträgt f/1,75. Die Frontkamera hat 20 Megapixel.

Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh, geladen wird das Gerät über einen USB-C-Stecker. Das Blackshark unterstützt WLAN nach 802.11ac und LTE, das für Deutschland wichtige LTE-Band 20 unterstützt das Smartphone allerdings nicht. Mit einer Größe von 161,6 x 75,4 x 9,25 mm und einem Gewicht von 190 Gramm ist das Blackshark recht groß und schwer. Als optionales Zubehör wird es einen Handgriff geben, den Nutzer auf die linke Seite des quer gehaltenen Smartphones stecken können. Dann steht ihnen ein analoger Joystick zur Verfügung.

Das Blackshark soll am 20. April 2018 in China auf den Markt kommen. Die 6-GByte-Version mit 64 GByte Speicher kostet 3.000 Yuan, was umgerechnet knapp 390 Euro sind. Die 8-GByte-Variante mit 128 GByte Speicher kostet 3.500 Yuan, was 450 Euro entspricht. In Deutschland wird das Smartphone wie von Xiaomi gewohnt offiziell nicht erhältlich sein, ein Import über Onlinehändler dürfte allerdings möglich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 599€
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Thiesi 14. Apr 2018

Warte kurz: Äpfel != Birnen


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /