• IT-Karriere:
  • Services:

Gaming: Tesla integriert Unity und Unreal Engine in seine Autos

Unterhaltung für Staus und andere Wartezeiten: Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, das Spieleangebot in seinen Elektroautos deutlich zu vergrößern. Dazu werden zwei wichtige Spiele-Engines angepasst.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 im Test: "Wir brauchen auf jeden Fall Rennspiele, die das Lenkrad und die Pedale nutzen!"
Tesla Model 3 im Test: "Wir brauchen auf jeden Fall Rennspiele, die das Lenkrad und die Pedale nutzen!" (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Kein Mario Kart, aber möglicherweise Quake und Fortnite: Im Oktober vergangenen Jahres hat Tesla mit der Software Version 9 alte Atari-Spiele wie Asteroids oder Pole Position ins Auto geholt. Tesla-Chef Elon Musk hat angekündigt, das Entertainment-Angebot in den Elektroautos auszubauen.

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Universität Passau, Passau

Das Unternehmen portiere gerade die Unity-Engine für die Bordcomputer, hat Musk getwittert. Sobald das abgeschlossen sei, stünden "viel mehr Spiele" zur Verfügung. Außerdem portiere Tesla die Unreal Engine, auf der unter anderem Fortnite basiert.

Die Spiele könnten per Touchscreen, den Knöpfen am Lenkrad aber auch mit Controllern der Konsolen Xbox und Playstation gesteuert werden, fuhr Musk fort und ergänzte noch: "Wir brauchen auf jeden Fall Rennspiele, die das Lenkrad und die Pedale nutzen!"

Es wäre schön, auch Roblox und Minecraft im Tesla zu haben, schrieb Musk. Ersteres scheint möglich: Tesla sei sehr beliebt bei den Entwicklern, antwortete Roblox per Twitter. "Wir können die Welt durch Spielen zusammenbringen."

Das Rennspiel Mario Kart hingegen wird nicht im Tesla gespielt werden können: Auf die entsprechende Frage eines Twitter-Nutzers antwortete Musk, dass Nintendo das nicht genehmige.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 2,20€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 10,48€
  4. 36,99€

heikom36 21. Mai 2019

...aber wenn dann ein Musk anfängt seine Aktien zu verkaufen, dann sinkt auch sicher der...

heikom36 21. Mai 2019

Jules Verne, Gene Roddenberry,... les mal - die Ideen sind genial.

heikom36 21. Mai 2019

Das weiß ich. Ich denke auch, dass er sowas ist, was man vielleicht mit einem Autisten...

Powerhouse 21. Mai 2019

Ok das habe ich bereits gedacht. Ist also nicht als OTA für bestehende Fahrzeuge...

SvD 21. Mai 2019

Ist es überhaupt noch erlaubt anzudeuten, dass im Elektroauto eine "unreal engine...


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /