Gaming-Smartphone: Redmagic 6R kommt alltagstauglicher ohne Lüfter

Das neue Redmagic 6R ist dünner und leichter als das Redmagic 6, das Smartphone steckt aber dennoch voller Oberklasse-Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Redmagic 6R
Das Redmagic 6R (Bild: Nubia)

Nubia hat mit dem Redmagic 6R eine etwas alltagstauglichere Version seines jüngsten Gaming-Smartphones Redmagic 6 vorgestellt. Beim neuen Gerät verzichtet der Hersteller auf einen eingebauten Lüfter, die Kühlung erfolgt wie bei den meisten Smartphones passiv.

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) als Chapter Lead Dev Engineering
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. IT-Controller (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
Detailsuche

Dadurch ist das Redmagic 6R sowohl dünner als auch leichter: Es wiegt 186 Gramm und ist 7,8 mm dick. Das Redmagic 6 mit eingebautem Lüfter bringt 220 Gramm auf die Waage und ist fast 10 mm dick.

Das Redmagic 6R hat ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung und einer maximalen Bildrate von 144 Hz. Zum Vergleich: Das Redmagic 6 kommt mit einem 6,8 Zoll großen Bildschirm, der 165 Hz unterstützt. Mit 144 Hz gehört aber auch das Display des neuen Modells zu den schnellsten im Smartphone-Bereich.

Snapdragon 888 ohne Lüfterkühlung

Im Inneren steckt ein Snapdragon 888 von Qualcomm, der mithilfe einer Vapor Chamber und Graphen gekühlt wird. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8 oder 12 GByte groß (LPDDR5), der Flash-Speicher 128 oder 256 GByte (UFS 3.1). Das Redmagic 6R unterstützt 5G und Wi-Fi 6.

  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 64 Megapixel und einen Sony-Sensor hat. Das Redmagic 6 hat eine Dreifachkamera. Die Frontkamera hat 16 Megapixel und ist in einem Loch im Display eingebaut.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Der Akku hat eine Nennladung von 4.200 mAh und lässt sich mit 30 Watt schnellladen. Das Redmagic 6 hat einen etwas größeren Akku, der sich schneller laden lässt. Das Gehäuse des Redmagic 6R besteht aus einem Metallrahmen, die Rückseite ist aus Kunststoff. Das Smartphone hat an der Längsseite zwei Sensortasten, mit der Spielefunktionen gesteuert werden können.

Das Redmagic 6R wurde zunächst nur für China vorgestellt, der internationale Marktstart soll im Juni 2021 erfolgen. In China kostet die Version mit 8 GByte Arbeitsspeicher umgerechnet 385 Euro, die Variante mit 12 GByte RAM ist für 425 Euro zu haben. Erwartungsgemäß sollte das Redmagic 6R in Deutschland günstiger sein als das Redmagic 6, das aktuell im Onlineshop des Herstellers 600 Euro kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

  2. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  3. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /