Gaming-Smartphone: Redmagic 6R kommt alltagstauglicher ohne Lüfter

Das neue Redmagic 6R ist dünner und leichter als das Redmagic 6, das Smartphone steckt aber dennoch voller Oberklasse-Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Redmagic 6R
Das Redmagic 6R (Bild: Nubia)

Nubia hat mit dem Redmagic 6R eine etwas alltagstauglichere Version seines jüngsten Gaming-Smartphones Redmagic 6 vorgestellt. Beim neuen Gerät verzichtet der Hersteller auf einen eingebauten Lüfter, die Kühlung erfolgt wie bei den meisten Smartphones passiv.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter Laufendhaltung Dokumentenmanagementsystem DMS (m/w/d)
    GDMcom GmbH, Leipzig
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Dadurch ist das Redmagic 6R sowohl dünner als auch leichter: Es wiegt 186 Gramm und ist 7,8 mm dick. Das Redmagic 6 mit eingebautem Lüfter bringt 220 Gramm auf die Waage und ist fast 10 mm dick.

Das Redmagic 6R hat ein 6,67 Zoll großes AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung und einer maximalen Bildrate von 144 Hz. Zum Vergleich: Das Redmagic 6 kommt mit einem 6,8 Zoll großen Bildschirm, der 165 Hz unterstützt. Mit 144 Hz gehört aber auch das Display des neuen Modells zu den schnellsten im Smartphone-Bereich.

Snapdragon 888 ohne Lüfterkühlung

Im Inneren steckt ein Snapdragon 888 von Qualcomm, der mithilfe einer Vapor Chamber und Graphen gekühlt wird. Der Arbeitsspeicher ist wahlweise 8 oder 12 GByte groß (LPDDR5), der Flash-Speicher 128 oder 256 GByte (UFS 3.1). Das Redmagic 6R unterstützt 5G und Wi-Fi 6.

  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)
Das Redmagic 6R von Nubia (Bild: Nubia)

Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 64 Megapixel und einen Sony-Sensor hat. Das Redmagic 6 hat eine Dreifachkamera. Die Frontkamera hat 16 Megapixel und ist in einem Loch im Display eingebaut.

Tolle Technik-Deals und viele weitere Schnäppchen

Der Akku hat eine Nennladung von 4.200 mAh und lässt sich mit 30 Watt schnellladen. Das Redmagic 6 hat einen etwas größeren Akku, der sich schneller laden lässt. Das Gehäuse des Redmagic 6R besteht aus einem Metallrahmen, die Rückseite ist aus Kunststoff. Das Smartphone hat an der Längsseite zwei Sensortasten, mit der Spielefunktionen gesteuert werden können.

Das Redmagic 6R wurde zunächst nur für China vorgestellt, der internationale Marktstart soll im Juni 2021 erfolgen. In China kostet die Version mit 8 GByte Arbeitsspeicher umgerechnet 385 Euro, die Variante mit 12 GByte RAM ist für 425 Euro zu haben. Erwartungsgemäß sollte das Redmagic 6R in Deutschland günstiger sein als das Redmagic 6, das aktuell im Onlineshop des Herstellers 600 Euro kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /