Gaming: Razer zeigt skurrile Fingerhüte fürs Smartphone-Zocken

Obskur: Razer verkauft Finger Sleeves, die präzise auf Touchscreens gleiten. Außerdem gibt es einen neuen Xbox-Controller.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Finger Sleeves versprechen eine bessere Kontrolle auf Touchscreens.
Die Finger Sleeves versprechen eine bessere Kontrolle auf Touchscreens. (Bild: Razer)

Nach einer skurrillen Atemmaske bringt Razer ein wohl ebenso ungewöhnliches Zubehör heraus. Die Gaming Finger Sleeves werden über die Finger gezogen und sollen dann ein präziseres Gaming auf Touchscreens ermöglichen. "Sieg in deinen Fingerspitzen", schreibt Razer auf der offiziellen Produktseite. Dazu werden sie im bekannten grün-schwarzen Design und mit auffallendem Razer-Branding verziert.

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  2. Leiter (m/w/d) Software Architektur
    Scheidt & Bachmann Fare Collection Systems GmbH, Mönchengladbach
Detailsuche

Die Finger Sleeves bestehen aus einem elektrisch leitenden Textil, das zudem leicht angeraut ist. Dadurch sollen Daumen auf dem Smartphone besser haften, was eine präzisere Steuerung ermöglichen soll. Das Textil ist 0,8 mm dick und soll atmungsaktiv designt sein. Zudem ist es elastisch und passt auf alle fünf Finger der Hand. Nach einer langen Gaming-Session können User es mit der Hand waschen.

Razer verkauft die Gaming Finger Sleeves auch in Deutschland. Hierzulande kosten sie 12 Euro. Im Set sind zwei Sleeves enthalten - eines für jede Hand.

Neuer Controller mit anpassbaren Analog-Sticks

Parallel dazu hat der Hersteller eine zweite Version des kabelgebundenen Game-Controllers Wolverine vorgestellt. Der Wolverine V2 Chroma verwendet ein ähnliches Chassis, das an den Xbox-One-Controller inklusive versetzter Analog-Sticks angelehnt ist.

  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Gaming Finger Sleeves (Bild: Razer)
  • Razer Gaming Finger Sleeves (Bild: Razer)
  • Razer Gaming Finger Sleeves (Bild: Razer)
  • Razer Gaming Finger Sleeves (Bild: Razer)
  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
  • Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
Razer Wolverine V2 Chroma (Bild: Razer)
Razer Wolverine V2 Chroma
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Kappen der Sticks lassen sich hier durch optionale Aufsätze austauschen. Ein gewisses Maß an Individualisierung ist auch durch die RGB-Beleuchtung möglich. Allerdings lässt sich das Steuerkreuz nicht mehr wie beim Wolverine Ultimate austauschen.

Insgesamt vier zusätzliche Triggertasten unterhalb des Controllers sind per Software programmierbar. Der Controller hat zudem alle gängigen Aktionstasten, wie sie bei Xbox und Playstation Standard sind. Der Razer-Controller soll zudem auch mit der Xbox Series X funktionieren.

Der Wolverine V2 Chroma kostet 160 Euro und kann bereits bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


baldur 16. Sep 2021 / Themenstart

Zumindest in meinem Fall gibts keine Aufzüge und die einzige Türe die ich regelmäßig...

bynemesis 15. Sep 2021 / Themenstart

Dann hätte man endlich richtig krasse pOsEr kondome von razer am start. nur die Frage...

john4344 15. Sep 2021 / Themenstart

Ich wäre durchaus am Vergleich mit dem Xbox Elite Controller interessiert. Hattet ihr den...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Telekom: Firmen wollen private 5G-Netze gar nicht selbst betreiben
    Telekom
    Firmen wollen private 5G-Netze "gar nicht selbst betreiben"

    Laut Telekom wollen die Firmen in Deutschland ihre über 110 5G-Campusnetze nicht selbst führen. Doch es gibt auch andere Darstellungen.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /