• IT-Karriere:
  • Services:

Gaming-Handheld: Analogue Pocket erscheint erst 2021

Das Gaming-Handheld für Gameboy-Spiele und mehr hat ein paar sinnvolle Änderungen bekommen und kann ab August 2020 vorbestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Analogue Pocket
Der Analogue Pocket (Bild: Analogue)

Analogue hat das Erscheinungsdatum seines Gaming-Handhelds Pocket bekanntgegeben: Im Mai 2021 soll das Gerät erscheinen. Ursprünglich war die Veröffentlichung des im Oktober 2019 präsentierten Handhelds für 2020 geplant, die weltweiten Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben diese Pläne aber offenbar durchkreuzt.

Stellenmarkt
  1. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  2. Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main

Mit dem Analogue Pocket lassen sich Cartridges zahlreicher klassischer tragbarer Konsolen spielen. Dabei handelt es sich nicht um eine Emulation, sondern um einen FPGA-basierten Aufbau. Um spielen zu können, sind also die originalen Spielemodule erforderlich.

Das Analogue-Team hat in der Zwischenzeit ein paar Änderungen am Pocket vorgenommen. Die Start-, Auswahl- und Home-Knöpfe wurden von der rechten Seite an den unteren Rand verlegt, wo sie beim Spielen deutlich weniger stören dürften. Beim Dock wurde eine Vertiefung eingebaut, um die Standfestigkeit zu erhöhen.

Docking-Station für bis zu vier Controller

An die Docking-Station lassen sich bis zu vier Controller anschließen. Der Pocket selbst kann mit einem anderen Pocket verbunden werden, um Multiplayer-Spiele zu spielen. Neu vorgestellt hat Analogue eine transparente Schutzhülle für den Pocket.

  • Der Analogue Pocket ist ein Handheld, das alte Spiele-Cartridges abspielen kann. (Bild: Analogue)
  • Nativ lassen sich Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele mit dem Handheld spielen - mit passenden Adaptern auch mehr. (Bild: Analogue)
  • Das Display ist 3,5 Zoll groß und hat eine sehr hohe Auflösung. (Bild: Analogue)
  • Der Analogue Pocket basiert nicht auf Emulation, sondern auf FPGAs: Zum Spielen sind also Cartridges nötig. (Bild: Analogue)
  • Der Analogue Pocket unterstützt eine Reihe von Systemen. (Bild: Analogue)
  • Analogue will für den Pocket auch eine Dockingstation veröffentlichen. (Bild: Analogue)
  • Den Analogue Pocket soll es in Weiß und Schwarz geben. (Bild: Analogue)
  • Auf den Markt kommen soll der Analogue Pocket im Mai 2021. (Bild: Analogue)
Der Analogue Pocket ist ein Handheld, das alte Spiele-Cartridges abspielen kann. (Bild: Analogue)

Der Farbbildschirm des Analogue Pocket ist 3,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.600 x 1.440 Pixeln. Das entspricht einer Pixeldichte von 615 ppi, was verglichen mit den ursprünglichen Konsolen deutlich mehr ist. Neu sind die sogenannten Original Display Modes: Damit kann die Darstellung auf einem Gameboy, Gameboy Color oder Gameboy Advance emuliert werden.

Der Analogue Pocket kann ab dem 3. August 2020 vorbestellt werden, ist in Schwarz und Weiß erhältlich und kostet 200 US-Dollar (170 Euro). Die Docking-Station kostet 100 US-Dollar (85 Euro), die Adapter für Game Gear, Neo Geo Pocket Color und Atari Lynx kosten jeweils 30 US-Dollar (25 Euro).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  2. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)
  3. (u. a. Digitus HDMI-Switch 4K UHD 3x HDMI > 1x HDMI für 23,99€, Emtec C410 Color Mix 2.0...

Siliciumknight 03. Aug 2020

Eine Stunde nach dem PreOrderStart, waren beide Farbvarianten schon out of stock :'( sniff

Dwalinn 29. Jul 2020

Da wäre mir das Batterie wechseln zu aufwendig. Stilvoll ein paar der Klassiker mal...

Anonymer Nutzer 29. Jul 2020

Da werde ich eifersüchtig ;) Da hätte ich sogar am liebsten die durchsichtige Version...

thorw4ld 28. Jul 2020

die kann man aber bis auf die Super Game Boy Ausnahmen nur mit entsprechend vielen...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Gamestop-Blase: Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen
Gamestop-Blase
Am Ende haben wieder die Großinvestoren gewonnen

Der Börsenrausch um die Gamestop-Aktie hat weder Kapital umverteilt noch wurde der Finanzmarkt dadurch demokratisiert. Vielmehr gewannen wie bei jeder Blase die großen Investoren.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Trade Republic EU will Trading-Apps wegen Gamestop-Aktie untersuchen
  2. Wallstreetbets Gamestop-Aktie steigt massiv - Handel zeitweise gestoppt
  3. Wallstreetbets Finanzchef von Gamestop tritt zurück

Summit Lite im Test: Auch Montblancs günstige Smartwatch ist zu teuer
Summit Lite im Test
Auch Montblancs "günstige" Smartwatch ist zu teuer

Montblancs Summit Lite ist eine Smartwatch für Fitnessbegeisterte, die nach echter Uhr aussieht. Den Preis halten wir trotz hervorragender Verarbeitung für zu hoch.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Soziales Netzwerk Bei Facebook entsteht eine Smartwatch im Geheimen
  2. Wearable Amazfit bringt kompakte Smartwatch für 100 Euro
  3. T-Touch Connect Solar Tissots Smartwatch ab 935 Euro in Deutschland verfügbar

Chaos Computer Club: Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte
Chaos Computer Club
Was eine Smoking Gun von Huawei anrichten könnte

Der Chaos Computer Club hat einmal durchgespielt, welche Möglichkeiten ein böswilliger Ausrüster im 5G-Netz wirklich hätte. Dies wird vom IT-Sicherheitsgesetz aber ignoriert.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Kritische Infrastruktur Massive Probleme im europäischen Stromnetz
  2. rC3 Neue Tickets für den CCC
  3. rC3 Tickets für den CCC sind aus

    •  /