Abo
  • IT-Karriere:

Gaming: Gutachten will E-Sport nicht als richtigen Sport anerkennen

"Motorsport findet wie E-Sport im Sitzen statt", argumentiert der deutsche E-Sport-Verband ESBD gegen das Fazit eines Gutachtens des Deutschen Olympischen Sportbundes, das den Trend nicht als richtigen Sport anerkennen will. Dieses führt auf, dass E-Sport nicht körperlich aktiv genug sei.

Artikel veröffentlicht am ,
Progamer wie Nyhrox (l.) und Aqua (r.) verdienen mit Fortnite schon in jungen Jahren viel Geld.
Progamer wie Nyhrox (l.) und Aqua (r.) verdienen mit Fortnite schon in jungen Jahren viel Geld. (Bild: Epic Games)

E-Sport soll nicht als echte Sportart anerkannt werden. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rechtsgutachten des Deutschen Olympischen Sportbundes DOSB, wie die FAZ berichtet. Einer der Gründe: Sport sei "durch die langjährige Rechtssprechung im traditionellen Sinne der Anforderungen an die Körperlichkeit konkretisiert", sagt Rechtsanwalt Peter Fischer. Bei E-Sport sei diese Bedingung nicht gegeben.

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Der Deutsche E-Sport-Verband ESBD hat dafür wenig Verständnis. Die Organisation möchte die immer populärer werdende Aktivität als echten Sport durchsetzen. Das vereinfacht beispielsweise die schnelle Vereinsbildung und allgemeine Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung, habe aber auch steuerliche Vorteile für Vereinsgründer. "Bisher hat die abwehrende Haltung des DOSB bei der eigenen Mitgliedschaft einzig für Verunsicherung und Verwirrung gesorgt und der Entwicklung (des E-Sports / Anm. d. Red.) in Deutschland geschadet.", sagt ESBD-Präsident Hans Jagnow in einer Pressemitteilung per E-Mail.

Außerdem seien einige Punkte absichtlich im Gutachten nicht berücksichtigt worden, etwa bei der Frage nach körperlicher Aktivität und bei den Ausführungen zur Gemeinwohlorientierung. "Viele anerkannte Sportarten wie Sportschießen, Tischfußball oder Darts definieren sich über die Präzision der Bewegung, nicht ihrem Umfang. Der gemeinnützige Motorsport findet wie E-Sport im Sitzen statt. E-Sport hier rechtlich unterschiedlich zu behandeln, ist vor dem Hintergrund des Gleichheitsgrundsatzes nicht tragbar.", argumentiert der Verband.

E-Sport ist in Europa, den USA und zu einem signifikanten Teil in Asien ein stark aufkommender Trend. Kompetitive Titel wie League of Legends, Dota 2, Overwatch, Counter Strike: Global Offensive oder Starcraft 2 sind einige der Titel, in denen Profispieler bei Wettbewerben in organisierten Teams gegeneinander antreten. Spiele wie Fortnite zeigen zudem, dass eine große Anzahl junger potenzieller E-Sportler derzeit heranwächst. Der vergangene Fortnite-Weltcup hat dem 16-jährigen Gewinner 3 Millionen US-Dollar Preisgeld eingebracht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

Garius 29. Aug 2019 / Themenstart

Was ist das denn für ein Vergleich? Wirst du auf deinen Flügen von einer Seite zur...

FerdiGro 29. Aug 2019 / Themenstart

Also die erfolgreichste Dame ist jetzt 50 und kürzlich noch olympia zweite und jetzt...

Peter Brülls 28. Aug 2019 / Themenstart

Auch wenn 10 km am Tag keine riesige Strecke sind: das ist für die meisten Berufstätigen...

SuperHorst 28. Aug 2019 / Themenstart

Sicher mein Beispiel war etwas plakativ. Mir ging es mehr um die Abhängigkeit die ich...

Garius 28. Aug 2019 / Themenstart

Weil man bei Dart keine unbegründeten Ängste hat, die "Killerspiele" so mit sich...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Fairphone 3 - Fazit

Behebt das Fairphone 3 die Mängel der Vorgänger? Wir haben es getestet.

Fairphone 3 - Fazit Video aufrufen
Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    •  /