Abo
  • Services:

Gaming-Grafikkarte: Nvidia teast Geforce RTX 2080 für Ende August

In wenigen Tagen wird Nvidia die Geforce RTX 2080 vorstellen, das verrät ein Trailer des Herstellers. Die Grafikkarte nutzt die gerade angekündigte Turing-Architektur und ist deutlich schneller als eine Geforce GTX 1080.

Artikel veröffentlicht am ,
Die aktuellen Pascal-Modelle bekommen Nachfolger.
Die aktuellen Pascal-Modelle bekommen Nachfolger. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Auf die Ankündigung der Turing-Architektur und die Quadro RTX folgt die nächste: Nvidia hat einen Trailer veröffentlicht, der voller kleiner Hinweise steckt, dass die nächste Grafikkarten-Generation für Gamer als Geforce RTX 2080 vermarktet wird und auf der Spielemesse Gamescom 2018 gezeigt wird. Nutzer in einem Chat auf einem Smartphone heißen RoyTeX, Mac20, TeeEight, AlanT und einer Not_11 und sie reden von einem neuen Spiele-PC.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Zusammengesetzt ergibt das RTX 2080 und damit die Bezeichnung der kommenden Geforce. Das RTX ersetzt das bekannte GTX als Präfix und ist eine Anspielung auf Raytracing, die die Grafikkarten auf der Turing-Architektur basieren werden. Die nutzt eigene Funktionseinheiten um bestimmte Algorithmen für Raytracing zu beschleunigen, mit DirectX Raytracing gibt es bereits die passende Microsoft-Schnittstelle für Windows 10.

Zumindest die Quadro RTX 8000 und die Quadro RTX 6000 nutzen einen mit 754 mm² sehr großen Turing-Chip mit 4.608 Shader-Einheiten. Die kleinere Quadro RTX 5000 hingegen hat nur noch 3.072 Rechenkerne und ein 256-Bit-Interface mit 16 GByte GDDR6-Videospeicher mit 14 GBit/s. Dieses Modell könnte die Basis für die Geforce RTX 2080 bilden, welche aber höher takten dürfte. Neu bei Turing sind, so viel hat Nvidia bisher verraten, überarbeitete Shader-Cluster mit L1-Cache als Shared Memory mit doppelter Bandbreite plus größerem L2-Cache; das erinnert an den GV100-Chip.

Der Trailer nennt als Termin den 20. August 2018, das ist der Montag vor der Gamescom. Ab 18:00 Uhr wird Nvidia einen Livestream der vor Ort abgehaltenen Geforce Gaming Celebration senden. Die Geforce RTX 2080 dürfte das Thema sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Amduscias 16. Aug 2018

Naja ich nehm gerne hohe Preise in Kauf, wenn die entsprechende Leistung dafür geboten...

Keksmonster226 16. Aug 2018

Ich kann nur hoffen du meinst das nicht ernst..

plutoniumsulfat 15. Aug 2018

Klappt aber auch nicht immer. Bei Browsern wird ja eher über die Zahl versucht...

ikhaya 14. Aug 2018

Vorher rentiert es sich definitiv nicht hier. Da schränkt mich die verfügbare Zeit...

ms (Golem.de) 14. Aug 2018

Auf 8GB an GDDR6 mit 256 Bit und Performance auf Level einer GTX 1080 Ti zu tippen ist...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

    •  /