Gaming: Entwickler erhalten Zugriff auf Epic Online Services

Parallel zur Präsentation der Unreal Engine 5 hat Epic Games seine Onlinedienste für die Verwendung durch unabhängige Studios geöffnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Epic Online Services
Artwork der Epic Online Services (Bild: Epic Games)

Bisher verwendet Epic Games die Epic Online Services nur für sein eigenes Fortnite. Nun können auch unabhängige Entwicklerstudios die Plattform kostenlos für ihre Dienste verwenden. Das hat der Hersteller parallel zur Präsentation der Unreal Engine 5 bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. IT-Administrator/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
Detailsuche

Die Epic Online Services mögen nicht so spektakulär wie die neue Version der Laufzeitumgebung sein. Trotzdem könnten selbst große Studios von dem Angebot stark profitieren, indem sie ohne allzu viel Programmieraufwand einen fertigen und bei Fortnite bewährten Onlinedienst für ihre Games erhalten.

Unter anderem können die Entwickler das Matchmaking, die Ranglisten, Erfolge, Freundeslisten und die gesamte Kontoverwaltung über die Epic Online Services umsetzen. Der Zugang für die Spieler erfolgt über den Account von Fortnite, für die Identifizierung stehen unter anderem die Systeme von Xbox Live oder Google zur Verfügung.

Derzeit können Entwickler die Epic Online Services für Spiele auf Basis von Windows, MacOS, Linux, Playstation, Xbox und Nintendo Switch verwenden. Demnächst sollen noch die Plattformen iOS und Android dazukommen, so dass mehr oder weniger der gesamte Spielemarkt abgedeckt wäre.

Nach Angaben von Epic Games werden mit dem Dienst bei Fornite rund 350 Millionen Spieler mit etwas mehr als einer halben Milliarde Endgeräten erreicht sowie 2,2 Milliarden Freundschaftsverbindungen verwaltet.

Epic Games hatte den Dienst schon mehrfach in der Vergangenheit vorgestellt - nun steht er den Studios zum Einbauen in ihre Projekte zur Verfügung. Einige der früher angekündigten Funktionen fehlen noch, insbesondere die Unterstützung von Sprachchat. Möglicherweise wird das später eingebaut.

Unklar ist derzeit auch, ob und wie präsent Epic Games und Fortnite in dem Dienst sind oder ob es sich um eine echte White-Label-Lösung handelt, in der tatsächlich nur die jeweiligen Entwickler und ihre Produkte sichtbar sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

gs (Golem.de) 14. Mai 2020

Unser Foren-Event mit Jan Rähm geht jetzt los! Stellt ihm eure Fragen zu Lego Education...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /