Abo
  • Services:

Gaming: Discord hat Spiele mit dem passenden Abo

Discord wird mehr wie Steam und bietet über den bisher exklusiven Messenger und Videochat-Client einen neuen Spieleshop und ein Abonnement à la Netflix an.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot aus dem Werbetrailer zu Discord Nitro
Screenshot aus dem Werbetrailer zu Discord Nitro (Bild: Discord)

Auf der eigenen Hauptseite wird es noch nicht beworben, dort heißt es schlicht "Es ist Zeit, Skype und Teamspeak den Laufpass zu geben." Dabei sind die Neuerungen bei der Gaming-Software Discord ein klarer Angriff auch auf Valves Spieleshop Steam.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Mit dem neuesten Update startet das Unternehmen die Game-Store-Beta, in der bereits einige hochkarätige Spiele erwerbbar sind, wie beispielsweise Frostpunk, Subnautica und Into the Breach. Natürlich kann die Auswahl nicht direkt mit den Massen an Spielen und der Infrastruktur von Steam mithalten. Discords Entwickler beschreiben ihre Auswahl zu Beginn erst einmal kleinlaut: "Unsere kurierte Auswahl ... sollte Dir dabei helfen, herauszufinden, welche Spiele für Dich die richtigen sind. Du musst keine endlosen Listen an Anime-Spielen durchsuchen."

Das klingt vielleicht nach Understatement, ist aber ein eindeutiger Angriff auf den Branchen-Giganten Steam, dessen Übersichtsseiten aktuell prominent von den zahllosen Anime-Games geziert werden.

Noch ein Netflix für Spiele

Passend zur Shop-Beta hat das Unternehmen seinen Abo-Service Nitro angepasst. Discord Nitro kostet ab sofort circa 10 statt 5 Euro. Bisher gab es mit abgeschlossenem Abo nur exklusive Chat-Features wie Emoticons. Jetzt bekommen Spieler für das Doppelte direkt 60 Spiele, darunter Wasteland 2, Limbo und Metro Last Light Redux.

Spieler, die Nitro zum alten Preis abonniert haben, bekommen den Service bis zum 1. Januar 2020 ohne Aufpreis. Das alte Abo für die Chat-Features heißt ab sofort Nitro Classic.

Exklusive Spiele bietet Discord ebenfalls an, jedenfalls ein paar. Für besonders interessant halten wir den Multiplayer-Shooter At Sundown. Er ist nur zeitlich exklusiv und soll künftig auch noch auf Steam erscheinen.

Auch Golem.de hat einen eigenen Discord-Server.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,00€
  2. 352,00€
  3. 69,99€
  4. (aktuell u. a. SanDisk SSD Plus 480 GB 59,90€, Goliath Games Recoil Starter Set 39,99€)

torrbox 18. Okt 2018

Trotzdem muss man es machen, obwohl es wegen 2FA komplett sinnlos ist. Bei mir haben die...

iCakeMan 18. Okt 2018

Kann man als Nachteil sehen, hat aber auch viele Vorteile. -Keine kosten -Keine...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /