• IT-Karriere:
  • Services:

Gaming: Discord hat Spiele mit dem passenden Abo

Discord wird mehr wie Steam und bietet über den bisher exklusiven Messenger und Videochat-Client einen neuen Spieleshop und ein Abonnement à la Netflix an.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot aus dem Werbetrailer zu Discord Nitro
Screenshot aus dem Werbetrailer zu Discord Nitro (Bild: Discord)

Auf der eigenen Hauptseite wird es noch nicht beworben, dort heißt es schlicht "Es ist Zeit, Skype und Teamspeak den Laufpass zu geben." Dabei sind die Neuerungen bei der Gaming-Software Discord ein klarer Angriff auch auf Valves Spieleshop Steam.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin
  2. Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl

Mit dem neuesten Update startet das Unternehmen die Game-Store-Beta, in der bereits einige hochkarätige Spiele erwerbbar sind, wie beispielsweise Frostpunk, Subnautica und Into the Breach. Natürlich kann die Auswahl nicht direkt mit den Massen an Spielen und der Infrastruktur von Steam mithalten. Discords Entwickler beschreiben ihre Auswahl zu Beginn erst einmal kleinlaut: "Unsere kurierte Auswahl ... sollte Dir dabei helfen, herauszufinden, welche Spiele für Dich die richtigen sind. Du musst keine endlosen Listen an Anime-Spielen durchsuchen."

Das klingt vielleicht nach Understatement, ist aber ein eindeutiger Angriff auf den Branchen-Giganten Steam, dessen Übersichtsseiten aktuell prominent von den zahllosen Anime-Games geziert werden.

Noch ein Netflix für Spiele

Passend zur Shop-Beta hat das Unternehmen seinen Abo-Service Nitro angepasst. Discord Nitro kostet ab sofort circa 10 statt 5 Euro. Bisher gab es mit abgeschlossenem Abo nur exklusive Chat-Features wie Emoticons. Jetzt bekommen Spieler für das Doppelte direkt 60 Spiele, darunter Wasteland 2, Limbo und Metro Last Light Redux.

Spieler, die Nitro zum alten Preis abonniert haben, bekommen den Service bis zum 1. Januar 2020 ohne Aufpreis. Das alte Abo für die Chat-Features heißt ab sofort Nitro Classic.

Exklusive Spiele bietet Discord ebenfalls an, jedenfalls ein paar. Für besonders interessant halten wir den Multiplayer-Shooter At Sundown. Er ist nur zeitlich exklusiv und soll künftig auch noch auf Steam erscheinen.

Auch Golem.de hat einen eigenen Discord-Server.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

torrbox 18. Okt 2018

Trotzdem muss man es machen, obwohl es wegen 2FA komplett sinnlos ist. Bei mir haben die...

iCakeMan 18. Okt 2018

Kann man als Nachteil sehen, hat aber auch viele Vorteile. -Keine kosten -Keine...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /