Gaming: Computerspielpreis sucht "Spielerin/Spieler des Jahres"

Angesichts der eher zum Fremdschämen denn zum Feiern anregenden 2019-er Gala versucht es der Deutsche Computerspielpreis mit frischen Ideen: Unter anderem gibt es die Kategorie "Spielerin/Spieler des Jahres" - der Gewinner erhält allerdings nichts vom Gesamtpreisgeld von 590.000 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2018
Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2018 (Bild: Hannes Magerstaedt/Getty Images for Quinke Networks)

Nach der von vielen Besuchern und Zuschauern als peinlich erlebten Verleihung des Deutschen Computerspielpreises im April 2019 steht nun fest, wie es mit dem Preis weitergeht. Die Träger, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und der Branchenverband Game, haben gemeinsam eine Vereinbarung (PDF) getroffen, in der es unter anderem um neue Kategorien und die Finanzierung geht.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (w/m/d) der doppischen Finanzsoftware newsystem kommunal (nsk)
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. Program Manager Software Liquid Handling & Automation (w/m/d)
    Analytik Jena GmbH, Jena
Detailsuche

Die Hauptkategorie "Bestes Deutsches Spiel" bleibt unverändert. 2019 hatte das umstrittene Adventure Trüberbrook gewonnen. Neu ab 2020 im Angebot ist die Kategorie "Spielerin/Spieler des Jahres": Das können E-Sportler, Let's Player oder einfach Spieler sein, die sich "mit besonderen Leistungen hervorgetan" haben.

Laut Vertragstext könnte dies "eine spielerische Leistung, aber auch ein Engagement für das Medium Garnes, die Community oder die Gesellschaft insgesamt sein." Dieser Preis ist undotiert, Geld gibt's also nicht. Vorschläge mit Begründung kann jeder einreichen.

Ebenfalls neu ist die Kategorie "Bestes Expertenspiel". Damit sollen primär "Simulationen, Strategiespiele und andere komplexe digitale Spiele" aus Deutschland ausgezeichnet werden. Aus den Kategorien "Nachwuchspreis Konzept" und "Nachwuchspreis Prototyp" wird "Bestes Debut" und "Bester Prototyp". Statt eines Preises für Kinder- und Jugendspiele gibt es künftig die Kategorie "Bestes Familienspiel".

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der zuständige Bundesminister Andreas Scheuer will durch die gemeinsam mit dem Game-Verband vereinbarten Änderungen dafür sorgen, dass der Deutsche Computerspielpreis "die gesamte Branche in Wirtschaft und Gesellschaft noch stärker verankert." Die als Förderung gedachten Preisgelder in Höhe von 590.000 Euro trägt künftig der Bund. Insgesamt sind für die nächsten beiden Jahre rund 1,4 Millionen Euro eingeplant; bislang haben Bund und Branche die Summe gemeinsam aufgebracht.

Die nächste Verleihung des Deutschen Computerspielpreises findet am 27. April 2020 in München statt. Wer die Moderation übernimmt, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben

Private Teams-Nutzer und Mitglieder von Organisationen konnten bisher nicht über Teams kommunizieren. Das ändert Microsoft nun.

Microsoft: Alle Teams-Nutzer können nun miteinander schreiben
Artikel
  1. Windschlüpfriges Elektroauto: Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit
    Windschlüpfriges Elektroauto
    Lightyear One fährt bei Kälte und 130 km/h noch 400 km weit

    Das Elektroauto Lightyear One ist bei 10 Grad Celsius und 130 km/h getestet worden. Trotz des kleinen Akkus liegt die Reichweite bei 400 km.

  2. EU-Kommission: Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS
    EU-Kommission
    Von der Leyens intransparenter Umgang mit SMS

    Per SMS soll von der Leyen einen Milliardendeal mit Pfizer ausgehandelt haben. Doch die SMS will sie nicht herausgeben - obwohl sie müsste.

  3. Kryptowährung: Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen
    Kryptowährung
    Millionen US-Dollar über Lücke auf Kryptoplattform gestohlen

    Hacker haben eine Sicherheitslücke auf der Finanzplattform Qubit ausgenutzt. Das Unternehmen bittet um Rückgabe der Kryptocoins gegen eine Belohnung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u.a. HP Omen 25i 165 Hz 184,90€) • MindStar (u.a. Patriot Viper VPN100 1 TB 99€) • HyperX Streamer Starter Set 67€ • WD BLACK P10 Game Drive 5 TB 111€ • Trust GXT 38 35,99€ • RTX 3080 12GB 1.499€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen [Werbung]
    •  /